Nach der gut drei-monatigen Unterbrechung des Spielbetriebs startete das E-Team am letzten Wochenende wieder in die DBH-Kreisliga 2. Dass das Dartcoaching im Januar seine positiven Spuren hinterlassen hat, konnte man in vielen Situationen sehen, leider fehlt bei vielen Spielern aber diesbezüglich die Konstanz, so dass auch die Heimpremiere der Saison 21/22 leider keinen Top-Platz in der „Hall of Fame“ der E-Team-Spiele finden wird.
Trotz des klaren Ergebnisses gegen die zweite Mannschaft der Stingrays sollte man den Auftritt der Mannschaft aber keinesfalls unterschätzen, denn in mehr als der Hälfte der Spiele lag man in Führung und bei einem Spielmodus von „best of 3“ hätte man nur 5:7 verloren. Leider fehlte aber allen Spielern der lange Atem und der Killerinstinkt, um irgendeins der Spiele (bei zahlreichen Matchdarts) in trockene Tücher zu bringen, so dass final ein 0:12 auf dem Spielberichtsbogen notiert werden musste.

220306 stingrays 01

Bei den Gästen konnten Artur (HF 108) und der zur Halbzeit eingewechselte Marian mit einem 18-Darter und einem 106er Finish für einige Specials sorgen, während die Gastgeber sich hier mit einem weißen Blatt begnügen mussten.

Den Einhornpokal ergatterte dieses Mal Malle mit dem höchsten geraden Score (140). Dadurch wurde ihm auch die Ehre zuteil sich um die Behebung des aufgetretenen Hornbruchs zu kümmern. Das neue Maskottchen Fred verpatzte seine Premiere leider auch und muss sich die Frage gefallen lassen, warum er nach 66 Millionen Jahren Vorbereitung keinen Spieler animieren konnte, drei Legs im selben Spiel zu gewinnen…

220306 stingrays 01

Vielen Dank noch an Marvin fürs Schreiben und Michel für das Teilnehmerfoto.

Wir werden an uns arbeiten und hoffentlich beim nächsten Spiel einen Hauch effektiver sein!


Wer ist Online?

Aktuell sind 648 Gäste und keine Mitglieder online