Shakespeare Archiv

11/12
alt
09/10
alt
|
Übersicht
alt
|
Liga
alt alt alt alt alt
|
Pokal
alt alt
|
Jumble
alt
|
Weitere
alt

In der Saison 2010/11 war 1 Team für den 4er Team Cup gemeldet.

Spielmodus:
Vorrunde: 4er Team - Best of 5
K.O. Runde: 4er Team - Best of 5 (bei Unentschieden: Teamleg 701 - Best of 5)
Nach der Vorrunde hatten die erstplazierten Teams der drei Vierergruppen sowie die besten erstplazierten Teams der Dreiergruppen ein Freilos (insgesamt 16 Teams). Alle anderen Teams (insgesamt 32) spielten in der Zwischenrunde.

Zusammensetzung des Teams:

Das Team wurde dieses Jahr über eine Rückfrage bei den Teamcaptains aufgestellt. Erstaunlicherweise war es mit Mitgliedern die sich im Notfall "als Ersatz" zur Verfügung stellen wollten lediglich 8 Spieler, die Interesse am 4er Team Cup hatten, so dass nur eine Mannschaft gemeldet werden konnte. Erstaunlicherweise kamen aber über die selbe Abfrage-Methode zwei 8er Teams im NDV Cup zusammen.

Shakespeare 1

Lars MiMo Frank Lucky Andreas F.
Ulf Olaf K. Johannes


Teamkapitän: Olaf K.

Ergebnisse

Gruppenphase

1. Runde Gruppe 19
09.10.2010 Shakespeare 1 : Fuhsefighters 1 9 : 3 32 : 18
23.10.2010 Arpke 1 : Shakespeare 1 1 : 11 14 : 34
xx.xx.xxxx Fuhsefighters 1 : Arpke 1 9 : 3 29 : 16
Tabelle
Tabelle SP Punkte Spiele Legs
1. Shakespeare 1 3 4 : 0 20 : 4 66 : 32
2. Fuhsefighters 1 3 2 : 2 12 : 12 47 : 48
3. Arpke 1 3 0 : 4 4 : 20 30 : 63

K.O. Phase

2. Hauptrunde (32 Teams)
30.01.2011 DC Harlingtown 2 : Shakespeare 1 3 : 9 16 : 31
3. Hauptrunde (16 Teams)
06.03.2011 DC Halberstadt : Shakespeare 1 7 : 5 25 : 20

Nach diversen Terminfindungsschwierigkeiten startete die einzige 4er-Team-Cup-Mannschaft der Shakespeare Dartists Anfang Oktober in den Betrieb. Im ersten Gruppenspiel traf man auswärts auf das Team der Fuhsefighters 1 (vermutlich war kein Termin im Shakespeare frei). Das aus B- und C-Teamspielern gemischte Shakespeare-Team machte von Anfang Ernst und konnte gleich drei der ersten 4 Einzel gewinnen. Nach dem zwischenzeitlichen 4:2 konnten Lars und Andreas F. durch Siege in ihren Einzeln schon mal das Unentschieden sichern. Während Ulf in der folgenden Runde unglücklich mit 2:3 an seinem Gegner scheiterte, konnte Lucky am anderen Board den Sack zumachen, in dem er für den siebten Punkt sorgte. Die Gutenberghöfer ließen sich auch in den letzten beiden Doppeln nicht lumpen und sicherten diese beide noch mit 3:0 zum 9:3-Endstand. Viel telefoniert werden musste auch, damit das zweite Spiel gegen Arpke 1 stattfinden konnte. Am Ende tauschte Arpke das Heimrecht, so dass die Hannoveraner zum Auswärtsspiel im Shakespeare antraten. Die Arpker, die in der Zwischenzeit gegen die Fuhsefighters verloren hatten, benötigten einen klaren Sieg gegen Shakespeare, um noch eine Chance zum Weiterkommen zu haben. Doch mit dem Shakespeare-4er-Team war an diesem Abend nicht gut Kirschen essen und schon nach den ersten 4 Einzeln führten die Hannoveraner mit 4:0. Lediglich MiMo und Andreas F. gaben sich in der Folge noch eine Blöße und verloren ihr Doppel zum 1:5-Zwischenstand. Danach holte sich Shakespeare im Stil einer Spitzenmannschaft alle verbleibenden Partien. Großer Respekt gilt an dieser Stelle auf jeden Fall den "Gastgebern" die sich trotz Allem nicht unterkriegen ließen und für einen schönen Dartabend sorgten, der allen Beteiligten sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird. Der klare 11:1-Sieg sorgte am Ende dafür, dass Shakespeare 1 nicht in der Zwischenrunde antreten musste, sondern erst Ende Januar in der zweiten Hauptrunde gegen den DC Harlingtown 2 wieder spielen durfte. Auch in diesem ersten K.O.-Spiel von Shakespeare dominierten die Hannoveraner von Beginn an. Wieder hieß es schnell 3:1 nach den Einzeln. Den Gastgebern aus Bad Harzburg gelang es zwar, den Abstand in den folgenden beiden Runden zu halten, nach den Siegen von Lucky und Ulf im Einzel war der Drops dann allerdings gelutscht und Shakespeare stand mit einem recht klaren 9:3 wieder mal unter den letzten 16. Und wie schon so häufig in der Vergangenheit ging es wieder darum endlich mal unter die letzten 8 einzuziehen, was den Shakespeare Dartists in der Geschichte des 4erTeam-Cups noch nie gelungen war. Leider fehlten zur Partie gegen den DC Halberstadt MiMo und Lucky, so dass sich Kapitän Olaf mit Neuzugang Johannes verstärkte. Nicht nur die Hinfahrt im "Mannschaftsbus" sondern auch diverse andere Begleitumstände machten dieses Spiel zu einem besonderen Ereignis, das allen Anwesenden wahrscheinlich noch lange in Erinnerung bleiben wird. Durch Siege von Frank und Ulf stand es nach den ersten 4 Spielen 2:2. In der ersten Doppelrunde konnten Ulf/Lars und Frank/Andreas F. jeweils mit 3:1 gewinnen und brachten Shakespeare mit 4:2 in Front. Nach einem weiteren 3:0 Sieg von Ulf war das Erreichen der nächsten Runde schon zum Greifen nah, doch leider brach das Team kurz vor der Ziellinie ein und erreichte nicht mal mehr das Teamleg. Schade war das allemal, denn selten war ein Shakespeare-4er-Team so nah dran gewesen...

  • Specials
  • Andreas F. LD 16
    Ulf 180, 180, LD 16, HF 100
    Lars BF 110, 180
    Ulf/Lars LD 15
  • Artikel

Kommentar schreiben

Wer ist Online?

Aktuell sind 132 Gäste und keine Mitglieder online

Neuste Kommentare

Team Archiv

Veranstaltungen

DDV Hamburg (Einzel)
21. 10. 2017
10:00 Uhr
DDV Hamburg (Doppel & Zusatzeinzel)
22. 10. 2017
10:00 Uhr
No Mercy Gronau E vs E-Team
27. 10. 2017
19:30 Uhr
Dudensen B vs C-Team
28. 10. 2017
14:30 Uhr
DC Wathlingen A vs A-Team
28. 10. 2017
19:00 Uhr
Wettbergen vs F-Team
28. 10. 2017
19:00 Uhr
D-Team vs Zeitdiebe C
28. 10. 2017
19:30 Uhr
Montagsturnier
30. 10. 2017
19:30 Uhr
Reformationstag 2017
31. 10. 2017
0:00 Uhr
E-Team vs CD Wunstorf C
03. 11. 2017
19:30 Uhr

Turniere

DDV Hamburg (Einzel)
21. 10. 2017
10:00 Uhr
DDV Hamburg (Doppel & Zusatzeinzel)
22. 10. 2017
10:00 Uhr
Montagsturnier
30. 10. 2017
19:30 Uhr