Nach zähen Verhandlungen, wo sogar ein Rückzug unseres Team 5 (F-Team) vorgeschlagen wurde, ist es uns doch noch gelungen Termine für die Pokalspiele zu finden. Leider gab es aber keinen Tag, an den alle drei Teams konnten, da wir unteranderm mit dem C-Team und Imi am NDV Pokal teilgenommen haben. Trotzdem konnten wir viele Erfahrungen sammeln.

 

Am 17.9. machten wir somit den Auftackt in unserer Gruppe und empfingen den SC Diedersen TB - 2. Für uns traten Ol, Christoph "Rola", Merlin und Martin an, später stieß auch noch Joshua hinzu. Den einzigen Punkt für Shakespeare holten Christoph "Rola" und Merlin im letzten Doppel, was zu spät war, um einen Impuls zu setzen. Somit stand es zum Schluss 1:11 (9:33). Wie die Spiele des Kreisliga F-Teams zuvor, war auch dieses Ergebnis deutlicher als es das Spiel war, weil wir zuviele Legs und damit auch Punkte liegen lassen. Ein besonderen Dank geht an Niklas und Fredde aus dem C-Team, die uns in den Doppeln als Schreiber aushilfen.

 

Wie das Spiel zwischen Diedersen und den Steelbreakers ausging, ist mir nicht bekannt.

 

Den Abschluss der Gruppe machten wir am 3.10. in Lehrte bei den Steelbreakers - 2. Um an der Runde der letzten 32 teilzunehmen, mussten wir gewinnen. Dem entsprechen war wir alle hoch motiviert. Zumal wenige Tage vorher das F-Team zum ersten Mal in der Geschichte unentschieden gespielt hat. Die Rolle des Kapitäns übernahm Ol, da der reguläre Kapitän direkt aus Augsburg (Eishockey, Fußball, Wies'n) zum Spiel gekommen ist und nicht wusste, ob er es rechtzeitig schaft.

Statt an den Erfolg drei Tage vorher bei Shanghai 16 (Hannover 96 E) anzuknüpfen, verfielen wir wieder in alte Muster und ließen diverse Legs und Punkte liegen. Somit stand es zur Halbzeit 1:5, Christoph "Rola" holte den einen Punkt.

In der Halbzeitpause stellten wir noch ein wenig um, damit alle sechs Spieler unseres Pokalteams mindestens ein Spiel gemacht haben und wir versuchten uns nochmal für den Schlussspurt zu motivieren. Mit zwei weiteren Punken für uns, beide in den Doppeln, konnten wir wenigstens eine zweistellige Niederlage verhindern. Endstand war somit 3:9 (19:29).

 

Im Anschluss durften wir noch der Auslosung der 2. Runde im DBH Pokal beiwohnen, an dem noch drei Teams aus dem Shakespeare mitspielen.


Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wer ist Online?

Aktuell sind 370 Gäste und keine Mitglieder online

Team Archiv