Shakespeare Archiv

11/12
alt
09/10
alt
|
Übersicht
alt
|
Liga
alt alt alt alt alt
|
Pokal
alt alt
|
Jumble
alt
|
Weitere
alt

Spieler

Timm (HR) Lars Frank Kevin Ulf
Helmut Dan David Johannes (RR) Sven (HR)


Spielmodus: 6er Team
Teamkapitän: Timm (HR) / Lars (RR) / Dan (RR)

Abschlusstabelle

Bezirksoberliga SP Punkte Spiele Legs
1. Classic Darts Wunstorf 16 26 : 6 131 : 61 --- : ---
2. Deister Süntel A 16 26 : 6 118 : 74 --- : ---
3. SC Drop Out Seelze 16 24 : 8 113 : 79 --- : ---
4. DC Diabolo A 16 14 : 18 94 : 98 --- : ---
5. DC Dudensen 16 14 : 18 86 : 106 --- : ---
6. DC Post Hannover 16 12 : 20 86 : 106 --- : ---
7. Shakespeare B 16 12 : 20 81 : 111 --- : ---
8. DC No Mercy Gronau 16 10 : 22 81 : 111 --- : ---
9. Thorny Roses B 16 6 : 26 74 : 118 --- : ---

B-Team 10/11

In der vorangegangenen Saison hatte sich das B-Team durch starke Leistungen am letzten Spieltag noch den dritten Tabellenplatz sichern können. Dies machte neben dem spielerischen Können eine recht eingeschworene Gemeinschaft möglich. Trotz mehrfachem guten Zureden wollten sich zumindest Teile der Mannschaft nicht trennen lassen. Dieser Umstand bescherte dem A-Team bei der ersten Info-Veranstaltung massive Probleme das eigentliche Parade-Team durchgängig qualitativ hochwertig zu besetzen. Am Ende wurde beschlossen, das B-Team fast unverändert zu lassen, und das A-Team mit Freiwilligen aus den unteren Teams zu besetzen. Im B-Team wurde lediglich Sascha O. durch Dan ersetzt. Das Team bestand zu diesem Zeitpunkt aus Lars, Frank, Ulf, Rainer, Kevin, Helmut und Dan, ingesamt also 7 Spielern, was für ein Viererteam definitiv ausreichend gewesen wäre. Als Teamkapitän hatte sich Lars zur Verfügung gestellt. Es sollte aber alles anders kommen, denn der DBH wollte noch vor Beginn der Saison seine Bezirksoberliga aufstocken und fragte daher bei den Shakespeare Dartists an, ob denn das B-Team auch in 6er-Team-spielenden Bezirksoberliga spielen könnte. Daher wurde eine weitere Infoveranstaltung ins Leben gerufen, um die Teams zu reorganisieren. Zusammen mit dem Umstand, dass zwei Spieler nicht mehr zur Verfügung standen (u.A. der fürs B-Team eingeplante Rainer) und dem Unmut im A- und D-Team über die Zusammensetzung der Teams (quantitativ und qualitativ) wurde aufgrund des nun erhöhten Spielerbedarfs im B-Team das ursprünglich geplante C-Team wieder aufgelöst und weiterhin nur noch mit 5 Teams geplant. Mit Timm und David wurden dem B-Team zwei ursprünglich fürs A-Team vorgesehene Spieler zugeschlagen. Außerdem kam Sven aus dem geplanten C-Team in den Kader, so dass das B-Team mit 9 Spielern in die Saison starten konnte. In diesem Zusammenhang zog Lars seine Kandidatur als Teamkapitän zurück und der Posten wurde Timm zugeschlagen.

Am 21. August startete das B-Team auswärts gegen Classic Darts Wunstorf in die Saison 2010/11. Die Wunstorfer waren eins von zwei Teams gegen das Shakespeare bereits in der Vorsaison in der Bezirksliga gespielt hatte. Trotz gutem Start durch zwei Siege von David und Timm hieß es nach den Einzeln bereits 2:4. In den Doppeln wollte dann überhaupt nichts mehr zu Gunsten der Shakespeare Dartists laufen und die Partie endete mit einer deutlichen 2:10-Niederlage. Zwei Wochen später stand dann das erste Heimspiel auf dem Programm. Zu Gast im Gutenberghof war der DC No Mercy Gronau. In dieser Partie ging das B-Team erneut durch zwei Siege, diesmal von Timm und Dan mit mit 2:0 in Führung. in diesem Spiel unterlief Shakespeare aber nicht derselbe Fehler, wie in der Auftaktpartie, und durch Siege von Ulf, Frank und Lars konnte zur Spielhälfte eine beruhigende 5:1-Führung ins Spielformular eingetragen werden. Der Gegner hatte sich aber noch lange nicht aufgegeben und kam durch zwei klare Siege in den ersten beiden Doppeln auf 5:3 heran. Die folgenden beiden Doppel entwickelten sich dann zu echten Krimis, die beide über 5 Legs gingen. Glücksgöttin Fortuna stand an diesem Tag auf jeden Fall auf der Seite der Hannoveraner den die Doppel Lars/Helmut und Ulf/Frank sicherten sich beide das fünfte Leg zur 7:3-Führung und damit dem vorzeitigen Gewinn der Partie. Letztendlich hieß es nach der abschließenden dritten Doppelrunde 8:4 und 29:24 für das B-Team. Bereits eine Woche später stand dann am 11. September das vorverlegte Heimspiel gegen Deister Süntel auf dem Programm. Dass die Mannschaft aus Bad Münder in Unterzahl antrat, bedeutete in dieser Partie keinen Nachteil für die Gäste. Das B-Team konnte außer dem kampflos erhaltenen 3:0 gegen Freilos kein einziges Einzel auf der Habenseite verbuchen. Zwar gingen drei der Niederlagen über 5 Legs, trotzdem stand es zur Spielhälfte bereits 1:5. Nachdem sich die Gäste auch die beiden folgenden Doppel sichern konnten, stand der Sieger nach 8 Spielen bereits fest. Auch im neunten Spiel gab es eine klare 0:3 Klatsche, bevor das englisch-irische Doppel Dan/David den ersten "echten" Punkt für Shakespeare sichern konnten. Danach wachten auch die beiden anderen Doppel auf und eine zweistellige Niederlage konnte letzten Endes noch verhindert werden. Endstand: 4:8 (21:29). Wiederum nur eine Woche darauf ging es dann zum zweiten Auswärtsspiel beim DC Dudensen. Das Spiel wogte lange Zeit auf Messers Schneide. Nach den ersten beiden Einzeln stand es nach einem 3:2 Sieg von Helmut und einer 2:3 Niederlage von Ulf noch 1:1. In der folgenden Runde konnten sich die Gastgeber durch zwei klare 3:0 Siege einen 2-Spiele-Vorsprung erspielen, den Shakespeare aber postwendend in der dritten Einzelrunde durch zwei klare 3:0 Siege von David und Timm zum zwischenzeitlichen 3:3 (11:11) egalisieren konnte. Analog zu den Einzeln startete die Doppelrunde wieder mit einem 3:2 Sieg und einer 2:3 Niederlage, so dass es weiterhin mit 4:4 (16:16) komplett ausgeglichen stand. Diesmal gelang es dem B-Team die beiden folgenden Doppel auf der Habenseite zu verbuchen. Nachdem Timm und David dann an Board 1 mit 1:3 den Kürzeren zogen, sah alles nach einem klassischen Unentschieden aus, aber Ulf und Sven konnten sich am anderen Board denkbar knapp mit 3:2 durchsetzen und sicherten Shakespeare damit den zweiten Sieg und einen Platz im Tabellenmittelfeld. Es folgte eine relativ lange Unterbrechung, denn erst am 29.10. ging es zuhause weiter gegen Drop Out Seelze. Auch diese Partie entwickelte sich zu einem echten Krimi, obwohl es zu Beginn der Partie nun wirlich überhaupt nicht danach aussah, denn allzu schnell lag das B-Team mit 0:4 hinten. Lars und Sven brachten die Gastgeber durch zwei klare 3:0 Siege wieder auf 2:4 heran. Die erste Doppelrunde verlief ausgeglichen, so dass es nach zwei Dritteln der Partie 5:3 für die Gäste stand. In der Folge egalisierten die Doppel Dan/Sven (3:2) und Ulf/Lars (3:0) zum zwischenzeitlichen 5:5. Nachdem Frank und David ihr Doppel sicher mit 3:0 nach Hause gebracht hatten, stand sogar ein 7:5-Sieg des B-Teams im Raum (und das nach einem 0:4-Rückstand), allerdings mussten sich Dan und Kevin denkbar knapp mit 2:3 geschlagen geben. Das Spiel endete somit 6:6 (23:20) für Shakespeare. Bereits eine Woche später ging es mit dem nächsten Heimspiel gegen Thorny Roses B weiter. Die schnelle 2:0-Führung der Gäste glichen Ulf und Frank postwendend zum 2:2 aus. Nach einem weiteren Sieg von Lars stand es zur Halbzeit 3:3 unentschieden. Wiederum konnten die Gäste analog zu den Einzeln die ersten beiden Doppel für sich entscheiden. Diemal konnte Shakespeare den Rückstand leider nicht mehr aufholen und unterlag am Ende knapp mit 5:7 (22:26). Erneut nur eine Woche später gastierte Shakespeare B dann beim DC Post. Die Einzel verliefen stets ausgeglichen (sowohl nach Sieg/Niederlage, als auch nach Legs). Vor den Doppeln stand es daher folgerichtigerweise 3:3 (14:14). Entgegen der vorangegangenen Partie konnte Shakespeare sich in den ersten beiden Doppeln mit 5:3 in Führung bringen. Doch der DC Post antwortete mit zwei klaren 3:1 Siegen zum 5:5 Ausgleich. Das B-Team ließ sich dadurch aber nicht beeindrucken und die Doppel Lars/Timm und Ulf/Frank sorgten mit zwei 3:1-Siegen ihrerseits für den 7:5-Auswärtssieg. Das letzte Hinrundenspiel absolvierte das B-Team dann zuhause gegen den DC Diabolo A. Nach ausgeglichenem Beginn sorgten Ulf und Dan für eine zwei-Spiele-Führung, die Shakespeare bis zur Spielhälfte halten konnte. Die Doppel David/Kevin und Helmut/Dan konnten die Führung dann auf 6:2 ausbauen. Durch die beiden knappen 3:2 Siege von Lars und Ulf im Doppel hieß am Ende dann 8:4 (29:23).

Ergebnisse Hinrunde

Datum Heim Auswärts Spiele Legs
21.08.10 CD Wunstorf Shakespeare B 10 : 2 31 : 18
03.09.10 Shakespeare B No Mercy Gronau 8 : 4 29 : 24
17.09.10 DC Dudensen Shakespeare B 5 : 7 24 : 26
11.09.10 Shakespeare B Deister Süntel A 4 : 8 21 : 29
29.10.10 Shakespeare B Drop Out Seelze 6 : 6 23 : 20
06.11.10 Shakespeare B Thorny Roses B 5 : 7 22 : 26
13.11.10 DC Post A Shakespeare B 5 : 7 25 : 28
03.12.10 Shakespeare B DC Diabolo A 8 : 4 29 : 23

9:7 Punkte sind für einen Aufsteiger in die Bezirksoberliga sicherlich ein beachtliches Ergebnis. Dass die Mannschaft dabei mit 47:49 ein negatives Spielverhältnis hat demonstriert deutlich, wie knapp es in vielen Spielen zuging. Es lassen sich in der Hinrunde auch kaum Spieler hervorheben, die Mannschaft war einfach extrem kompakt. Bester Einzelspieler war Timm (4-2) aber auch Lars und Ulf (beide 4-3) brachten es auf ein positives Einzelverhältnis. Die Doppel hingegen wurden ständig neu durchgemischt, so dass man eigentlich nirgendwo verlässliche Werte ablesen konnte. Das einzige Doppel, das es auf zumindest 6 Spiele brachte war die Kombination Ulf/Lars (4-2). Insgesamt waren die Doppel aber mit 24-24 Spielen sogar die bessere Disziplin gegenüber den Einzeln (22-25).

Leider hatte es in der Hinrunde im zwischenmenschlichen Bereich doch einige Reibungsverluste gegeben, so dass der Teamkapitän Timm zur Rückrunde ins E-Team wechselte und Lars, wie ursprünglich schon vor Saisonbeginn angedacht, den vakanten Posten übernahm. Auch Sven verließ nicht nur das Team, sondern auch den Verein, so dass sich die Teamgröße von 9 auf 7 verringerte. Als Ersatz wurde vorerst kein Spieler vorgesehen, da die Mannschaft in der kompletten Hinrunde keinen Ersatzspieler benötigt hatte.

Da die eigentliche Auftaktpartie gegen Wunstorf gleich in den Februar verlegt worden war, startete das B-Team auswärts beim DC No Mercy Gronau in die Rückrunde. Nach ausgeglichenem Beginn konnten sich die Gastgeber in der dritten Einzelrunde mit 4:2 in Front bringen. Shakespeare hielt in der Folge dagegen, konnte aber den Rückstand bis zum 4:6 nicht aufholen. Zu diesem Zeitpunkt wäre zumindest noch ein Punkt drin gewesen, allerdings gab das B-Team die beiden finalen Doppel ab, so dass es am Ende 4:8 hieß. Am 04. Februar stand dann das Heimspiel gegen den DC Dudensen an. Ähnlich wie im Hinspiel entwickelte sich eine knappe Partie, die von der Spannung lebte. Nach zwei ausgeglichenen Einzelrunden konnten Frank und Lars das B-Team mit 4:2 in Führung bringen. Doch schon die folgenden Doppel brachten den Gästen den Ausgleich. Das B-Team bemühte sich in der Folge zwar redlich, konnte sich aber keinen Vorteil mehr erarbeiten, so dass am Ende ein 6:6 (24:23) auf dem Spielformular vermerkt wurde. Leider beinhalteten sowohl diese, als auch die am nachfolgenden Tag ausgetragene A-Team-Partie, bei der der B-Team-Kapitän Lars als Ersatz eingesetzt wurde, einige unschöne zwischenmenschliche Begebenheiten (das hatte übrigens nichts mit den Gästen aus Dudensen zu tun!), sodass Lars letzten Endes die Konsequenzen zog, sein Amt als Teamkapitän niederlegte und vorerst auch nicht mehr als Spieler für die Mannschaft zur Verfügung stand. Mittlerweile waren es also nur noch 6 B-Teamspieler. Mit Dan konnte zumindest für die freigewordene Teamkapitän-Position ein Ersatz gefunden werden. Trotz allem wurde die Personaldecke für ein 6er Team dann doch zu knapp, so dass Neumitglied Johannes ins kalte Wasser geworfen und als B-Team-Spieler nachnominiert wurde. Für das folgende Auswärtsspiel bei Deister Süntel musste aber trotzdem der erste echte Ersatzspieler herhalten. R(eserve)-Team-Spieler Andreas L. unterstützte das B-Team in Bad Münder. Nach einer teilweise nicht ganz ungefährlichen Anfahrt durch dichtes Schneegestöber, brachte das B-Team leider in den Einzeln keinen Fuß an den Boden. So hieß es nach den Einzeln 0:6 und 0:18! Auch die beiden folgenden Doppel gingen mit 3:0 an die Gastgeber, so dass der Super-GAU zu befürchten war. Aber wenn an diesem Tag auch nicht besonders viel zusammenlief, das wollte sich dann doch keiner antun lassen und nachdem es Ulf gelang das erste Leg zu checken, brach das Eis und Shakespeare gewann noch 2 Spiele zum 2:10 (9:33) Endstand. Mitte Februar gastierte dann Classic Darts Wunstorf im Shakespeare. Nachdem die Partie ähnlich wie in Bad Münder begann und man schnell mit 0:4 hinten lag, sorgten Kevin und Johannes mit zwei 3:2 Siegen für ein wenig Hoffnung. In der folgenden Doppelrunde konnten beide dann gemeinsam ihr erstes Doppel mit 3:1 gewinnen, so dass es nach zwei Dritteln beim 3:5 Zwischenstand eigentlich gar nicht so schlecht aussah. Das Top Team (und späterer Aufsteiger) aus Wunstorf ließ danach allerdings nichts mehr anbrennen und holte sich alle vier Doppel zum verdienten 9:3 Erfolg. Einen Monat später hatten sich intern die Wogen etwas geglättet und mit Timm und Lars standen die beiden "Nicht-Mehr-Kapitäne" zusammen im B-Team-Kader. Die Reise führte Shakepeare B zum SC Drop Out nach Seelze. Die Gastgeber traten zu diesem Spiel in Unterzahl an, so dass Siege von Helmut und und Lars reichten, um mit einem 3:3 in die Doppel zu gehen. Die Hannoveraner schafften es dann bis zum Stand von 5:5 die Partie offen zu halten, bis das Schicksal seinen Lauf nahm und die Seelzer die abschließenden beiden Doppel zum am Ende verdienten 7:5 für sich entschieden. Anfang April stand dann das Rückspiel bei den Thorny Roses in Hildesheim auf dem Programm, da Kapitän Dan im Urlaub war, und erst direkt am Samstag des Spiels wieder nach Deutschland zurückkehrte, wurde die Planung der Partie Johannes übertragen, der damit quasi der vierte Kapitän der laufenden Saison war. Johannes holte mit Malle (C-Team) und OL (D-Team) zwei erfahrene Spieler als Unterstützung, womit er letzten Endes ein gutes Händchen bewies, denn in Hildesheim entwickelte sich eine extrem nervöse Partie. Die Gastgeber standen unter extremen Zugzwang und nur ein Sieg konnte die Hoffnung des Tabellenletzten auf den Klassenerghalt noch am Leben halten. Nachdem Helmut sein Spiel relativ souverän gewinnen konnte, verlor David am parallelen Board trotz eines 164er Finishs und einem 18-Darter seine Partie mit 2:3. Auch Johannes konnte seine Nervosität nicht ablegen und unterlag genauso wie Malle, so dass es nach 4 Einzeln 1:3 stand. Auch Dan und OL standen ziemlich schnell mit dem Rücken zur Wand, doch zumindest OL konnte seine Partie nach 0:2-Rückstand noch in ein 3:2 umdrehen, so dass die Partie weiterhin offen blieb. In den folgenden beiden Doppelrunden konnten die Gastgeber die Führung behaupten, obwohl Shakespeare Leg-mäßig ziemlich aufholte. Nachdem Dan und David an Board 2 auf 5:6 verkürzen konnten, hing nun alles am letzten Doppel Helmut/Malle. Fünf quälende Legs und etliche vergebene Möglichkeiten charakterisierten diese Partie. Am Ende rettete sich das B-Team den einen Punkt beim 6:6 (25:24) Unentschieden in Hildesheim. Am vorletzten Spieltag gab es beim letzten Heimspiel der Saison noch mal einen richtigen Schuss vor den Bug. Die Mannschaft vom DC Post A bezwang die Gasgeber zweistellig. Lediglich Frank konnte ein Einzel und eines seiner Doppel mit Helmut gewinnen, so dass ein 2:10 auf dem Spielberichtsbogen notiert werden musste. Am 7. Mai ging es dann zum allerletzten Saisonspiel zum "Straßenbahn-Derby" beim DC Diabolo A. Trotz einer schnellen 2:0-Führung war dem B-Team auch in dieser Partie kein Sieg vergönnt. Nach den Einzeln stand es 3:3 und keine der beiden Mannschaften konnte sich in den Doppeln noch einen entscheidenden Vorteil verschaffen, so dass die Saison mit einem 6:6 (20:25) endete.

Ergebnisse Rückrunde

Datum Heim Auswärts Spiele Legs
19.02.11 Shakespeare B CD Wunstorf A 3 : 9 14 : 32
22.01.11 No Mercy Gronau Shakespeare B 8 : 4 29 : 17
04.02.11 Shakespeare B DC Dudensen 6 : 6 24 : 23
12.02.11 Deister Süntel A Shakespeare B 10 : 2 33 : 9
18.03.11 Drop Out Seelze Shakespeare B 7 : 5 26 : 19
02.04.11 Thorny Roses B Shakespeare B 6 : 6 24 : 25
29.04.11 Shakespeare B DC Post A 2 : 10 14 : 31
07.05.11 DC Diabolo A Shakespeare B 6 : 6 25 : 20

Die Rückrunde war mit 3:13 Punkten sicherlich kein Glanzstück der Shakespeare Dartists. Zwar hatten in der zweiten Saisonhälfte auch einige Spieler eine positive Einzelbilanz (Frank 4-1, Ulf 3-1, Lars 3-2), im Gegensatz zur Hinrunde gab es aber auch einige negative Ausreißer, so dass gerade die ursprüngliche Stärke, nämlich die Kompaktheit fehlte. Die Gesamteinzelbilanz ist mit 16-31 auch deutlich schlechter als in der Hinrunde. Aber auch die Doppel hatten mit 17-31 deutlich nachgelassen. zwar gibt es in der Rückrunde deutlich einige feste Doppel zu erkennen, leider weisen diese aber in keinem Fall eine positive Bilanz auf. Viel dürfte die erhöhte Unruhe innerhalb der Mannschaft zu dem doch eher negativen Ergebnis der Rückrunde beigetragen haben.
Drei Unentschieden und kein Sieg in der Rückrunde sind eigentlich die Bilanz eines Absteigers, durch die gute Hinrunde wurde das aber zum großen Teil kompensiert. Die Mannschaft kam nie in akute Abstiegsgefahr. Wirklich herausragende Spieler kann man auch in der Gesamtbilanz nicht entdecken. Frank, Ulf, Lars und Helmut liegen eigentlich auf dem gleichen Niveau und auch Timm hätte da wahrscheinlich problemlos mitgehalten, wäre er nicht zur Rückrunde ins E-Team gewechselt. Die Doppel sind eine echte Wüste, keine Doppelkonstellation bringt es auf 50% Einsätze. Als Gesamtfazit lässt sich aber definitiv festhalten: Für einen Aufsteiger war das eigentlich nicht schlecht.

  • Specials
  • Ulf 180, 180, 180
    Frank LD 17, BF 76, LD 18, HF 112
    Lars HS 156, 180, HF 106, HS 174, HS 160
    David HS 177, LD 18, HF 164
    Kevin HS 145
  • Artikel

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wer ist Online?

Aktuell sind 266 Gäste und keine Mitglieder online

Neuste Kommentare

Team Archiv

Veranstaltungen

Montagsturnier
11. 12. 2017
19:30 Uhr
Infoveranstaltung "Teams zur Rückrunde"
12. 12. 2017
19:30 Uhr
Piano Players 2 vs 4erTeam 1
16. 12. 2017
19:00 Uhr
B-Team vs WIld Rovers A
17. 12. 2017
15:00 Uhr
1. Weihnachtsfeiertag
25. 12. 2017
0:00 Uhr
Montagsturnier
25. 12. 2017
19:30 Uhr
2. Weihnachtsfeiertag
26. 12. 2017
0:00 Uhr
Neujahr
01. 01. 2018
0:00 Uhr
3. DBH Turnier
07. 01. 2018
11:00 Uhr
Montagsturnier
08. 01. 2018
19:30 Uhr

Turniere

Montagsturnier
11. 12. 2017
19:30 Uhr
Montagsturnier
25. 12. 2017
19:30 Uhr