Das in diesem Jahr einzige NDV Cup Team der Shakespeare Dartists startet mit einem Heimspiel gegen Plan B in die diesjährige Pokalsaison. Da bisher weder der Teamkapitän, noch der Verein offiziell eine Information erhalten haben, gilt es sich jetzt zu sputen. Es gelten folgende Rahmentermine:

Vorgesehene Spielwoche: 03.11. bis 09.11.2014

Verbindliche Meldung an den Sportwart bis: 03.11.2014

Letzter möglicher Spieltermin: 21.12.2014

 

Edit Gero:

 

Die Heimmanschaft schlägt den 15.11.2014 und den 13.12.2014 jeweils ab 15 Uhr vor.

 

Der NDV Sportwart wurde über die Vorschläge informiert. Es wird auf eine Antwort von Plan B Seesen gewartet. Sobald ein Termin für das Spiel feststeht wird der Termin kommuniziert.

Edit 2 Gero:

Die Gastmannschaft bestätigt die Termine und entscheidet sich für den 13.12.2014 15 Uhr. Der NDV Sportwart ist informiert.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (ndvcup_14_15.pdf)ndvcup_14_15.pdf[ ]125 kB

Am Samstag den 13.12.2014 trafen sich Plan B (Seesen) und Shakespeare für die auszutragende erste Runde des NDV CUP.

Shakespeare gewinnt 9:3 (29:16)

Für Shakespeare traten an: Harald, Daniel S., Gero, Alex, Marc N., Thomas, Karol und Marc U. (Reihenfolge entspricht der Aufstellung)

Harald bekommt seine Trainings PS noch nicht in die Spiele transferriert und verliert gegen einen stark spielenden Gegner schnell 0:3. Daniel erarbeitet sich verdiente Matchdarts und packt die Drahtschere aus und nagelt diese wichtigen Darts so knapp neben das Doppel, dass seine Darts locker in jedem Club der Welt als Türsteher hätten arbeiten können. Du kommst hier nett rein! Danach verliert er im entscheidenden letzten Leg den Anschluss an seine bis dahin solide Leistung. Er verliert knapp mit 2:3. Sein Unmut ist verständlich und wirkt den Abend über noch nach. So geht Shakespeare mit einem glatten Fehlstart in die Begegnung.

Gero knüpft an die Leistungen aus Training und der letzten Spiele an und gewinnt 3:0. Während an Board zwei noch das erste Leg zu Ende gespielt wird, macht es sich der Kapitän bereits wieder auf dem übervollen Kellersofa bequem. Alex findet parallel gut in seine Partie hinein. Sein Wurf sieht sicher und stabil aus. Einzig die Punkte fehlen. Und so verliert er trotz gutem Gefühl mit 0:3. Für die Doppel nimmt er sich vor, diese Kerbe auszuwetzen. Nach den ersten vier Einzeln steht es also bereits 1:3.

Shakespeare wirft Marc und Thomas in den Ring. Ohne Nasenklammern und Badekappen legen die Beiden ein Synchrondart an den Tag. 3:1 mal zwei lautet das Ergebnis. Die Partie ist ausgeglichen und das Momentum verschiebt sich auf die Seite der Verbandsligisten. Marc wirkt in seinem Match sehr sicher und souverän. Keine Spur von Aufregung zu sehen. Starke Leistung! Buschi überwindet sein Frauendilemma und schiebt Gentleman gleich seine Gegnerin, mit sicheren Schritten, von der Tanzfläche.

Karrol Curvinhio spielt stark und schnell. 3:0 ist das ungefährdete Ergebnis. Auch wenn er damit nicht zufireden ist, biegen die Gutenberghöfer allmählich auf die Siegerstraße ein. Was passieren muss, damit Karol glücklich mit seiner Leistung ist, fragt sich der Trainer. Wahrscheinlich ein Achtdarter zum 4:0 bei best of five. Man hat ja seine Ansprüche. Marc U. kommt etwas langsam in Fahrt und gewinnt nervenstark sein Spiel im letzten Leg. Beide Spieler hatten Matchdarts. Somit steht es nach den Einzeln 5:3.

Nach dem am Ende recht klaren 9:3-Erfolg gegen Plan B aus Seesen geht es jetzt im NDV Cup weiter. Gegner in der zweiten Runde ist das Bundesliga-Team der Bulldogs aus Wolfenbüttel. Als Spieltermin hat man sich auf

Samstag, den 31.01.2015 um 19:00Uhr

geeinigt. Gespielt wird in Wolfenbüttel.

In der zweiten Hauptrunde des NDV Cups trafen am Samstag, den 31.01.2015 die Auswahl der Shakespeare Dartists auf die bulligen Dogs aus Wolfenbüttel.

Das Ergebnis 8:4 (28:18)

Die Bundesligamannschaft der Bulldogs ist Gastgeber der Partie und vergisst promt die halbe Manschaft in Hannover. Dort wurde Bundesliga im E-dart gespielt und somit ist die Geschichte schnell geklärt. Während die Dartists schon eifrig mit den Hufen scharren, wird mittels Fernsprecher die Aufstellung besprochen. Mit leichter Verzögerung geht es in die Partie.

Für die Shakespeare Dartists treten an: Marc U., Harald, Gero, Alex, Buschi, Marc N., Scarven und Daniel. (Reihenfolge der Einzel)

Es werden acht Einzel und vier Doppel gespielt.

Shakespeare Archiv

15/16
alt
13/14
alt
|
Übersicht
alt
|
Liga
alt alt alt
|
Pokal
alt alt
|
Weitere
alt

In der Saison 2014/15 war ein Team für den NDV Cup gemeldet.

Spielmodus:
8er Team - Best of 5 (bei Unentschieden: Teamleg 1001 - Best of 5)

Zusammensetzung der Teams:

Die NDV-Cup Mannschaft wurde traditionell vom A-Team gestellt. Da der Kader nur aus sieben Spielern bestand von denen der eine oder andere häufiger mal fehlte, wurden nach Bedarf zusätzliche Spieler aus dem B- und C-Team nomimiert. Insgesamt waren 28 Teams für den NDV Cup gemeldet.

Shakespeare A

Harald Daniel S. Gero Alex Marc N.
Buschi Karol Marc Scarven


Teamkapitän: Gero

Ergebnisse

1. Hauptrunde (32 Teams)
13.12.2014 Shakespeare A : Plan B Seesen 9 : 3 29 : 16
2. Hauptrunde (16 Teams)
31.01.2015 DC Bulldogs : Shakespeare A 8 : 4 28 : 18

Nach insgesamt fünf Spielzeiten in denen das NDV Cup Team der Shakespeare Dartists im jeweils ersten Spiel ausgeschieden war, schaffte es das Team 2014/15 endlich wieder einmal einen Sieg einzufahren. Dabei startete die Partie gegen Plan B aus Seesen eigentlich denkbar schlecht, denn sowohl Harald, als auch Daniel S. unterlagen ihren Gegnern zum frühen 0:2-Rückstand. Auch Alex musste sich in der folgenden Runde seinem Gegenüber geschlagen geben, parallel dazu schaffte aber Gero den ersten Punkt für die Gutenberghöfer. Nachdem Marc N. und Buschi in der folgenden Runde zum 3:3 ausglichen, lief die Shakespeare-Maschinerie und die Gegner kamen am Ende mit 9:3 unter die Räder. In der Runde der letzten 16 machte die Losfee scheinbar gerade Urlaub, denn man bekam mit den Bulldogs aus Wolfenbüttel einen der niedersächsischen Bundesligisten zugelost. Trotz des zwei-Klassen-Unterschiedes verkaufte sich das hannoversche Pokalteam aber gar nicht so schlecht bei den Wolfenbüttelern. Zwar lag man auch dieses Mal mit 0:2 hinten, bevor Kapitän Gero den ersten Punkt für Shakespeare erzielte, danach sorgten, wie bereits im ersten Spiel Buschi und Marc N. für den 3:3-Ausgleich. Im weiteren Spielverlauf legten die Gastgeber aber nochmal eine Schippe drauf und gewannen am Ende verdient mit 8:4 (Harald und Buschi konnten sich noch ihr Doppel sichern). Trotz allem war es ein respektables Endergebnis für den Verbandsligisten.

  • Specials
  • Gero HF 126, LD 18
  • Artikel
  • Wer ist Online?

    Aktuell sind 271 Gäste und keine Mitglieder online

    Neuste Kommentare

    Team Archiv

    Veranstaltungen

    Montagsturnier
    11. 12. 2017
    19:30 Uhr
    Infoveranstaltung "Teams zur Rückrunde"
    12. 12. 2017
    19:30 Uhr
    Piano Players 2 vs 4erTeam 1
    16. 12. 2017
    19:00 Uhr
    B-Team vs WIld Rovers A
    17. 12. 2017
    15:00 Uhr
    1. Weihnachtsfeiertag
    25. 12. 2017
    0:00 Uhr
    Montagsturnier
    25. 12. 2017
    19:30 Uhr
    2. Weihnachtsfeiertag
    26. 12. 2017
    0:00 Uhr
    Neujahr
    01. 01. 2018
    0:00 Uhr
    3. DBH Turnier
    07. 01. 2018
    11:00 Uhr
    Montagsturnier
    08. 01. 2018
    19:30 Uhr

    Turniere

    Montagsturnier
    11. 12. 2017
    19:30 Uhr
    Montagsturnier
    25. 12. 2017
    19:30 Uhr