Immerhin haben es in dieser Spielzeit 3 der 5 Bezirkspokalteams der Shakespeare Dartists geschafft in die K.O.-Runde einzuziehen. Die Auslosung der Runde der letzten 32 Teams hatte im Anschluss an das letzte Vorrundenspiel von den Steelbreakers 2 gegen Shakespeare 5 stattgefunden (es waren also mehrere Shakespeare-Spieler vor Ort, die sich von der Korrektheit der Auslosung überzeugen konnten). Für Shakespeare geht es folgendermaßen weiter:

Begegnungen der 2. Runde:

Shakespeare Dartists - 2 vs. Excelsior Dragons Minden -1

DC Hameln 79 - 2 vs. Shakespeare Dartists - 3

Piano Players Rinteln - 2 vs Shakespeare Dartists - 1

Die Partien sollen vermutlich bis Jahresende ausgetragen worden sein (genauere Angaben nicht bekannt, aktuell sind die meisten Spiele am 24.12. angesetzt...).

Folgende Gruppeneinteilung für unsere fünf gemeldeten Teams hat die Auslosung des DBH ergeben:

 

Spielort Herrenhausen (Zeitdiebe):
Zeitdiebe - 1
Shakespeare Dartists - 1
DC Hameln 79 - 3

Spielort Linden/Ricklingen (Diabolo):
Diabolo - 1
Shakespeare Dartists - 2
Zeitdiebe - 2

Spielort (ursprünglich Shakespeare, jetzt wahrscheinlich Lehrte):
Shakespeare Dartists - 3
Steelbreakers - 1
PDC - 1

Spielort Neustadt:
Classicdarts Wunstorf - 1
Shakespeare Dartists - 4
Neustädter Rübendarter - 1

Spielort Lehrte (Steelbreakers):
Steelbreakers - 2
Shakespeare Dartists - 5
Tribble Bull 2

Der vorgegebene Zeitrahmen "Austragung bis zum 03.10." wird vermutlich wieder für jede Menge planerische Probleme sorgen, da an den Wochenenden neben 3 Spielwochen jeweils ein DBH-, ein NDV- und ein DDV-Turnier-Wochenende liegt.

Saison 2017/2018

Zur Zeit haben wir 54 Mitglieder, von denen 41 aktiv in unseren 6 Teams in den NDV und DBH-Ligen spielen. Damit zählen wir zu den größeren Dartvereinen Niedersachsens.


Für die DBH-Ligen müssen Mannschaften und deren Spieler bereits zu Beginn der jeweiligen Saison gemeldet werden. Der Einsatz von einzelnen Spielern in mehreren Mannschaften und die Nachmeldung neuer Spieler während der laufenden Saison unterliegt der Sportordnung des DBH/NDV und ist nur mit Einschränkungen möglich.
 

Training

Einen sinnvollen Trainingsbetrieb für so viele Mitglieder zu organisieren, ist gar nicht so einfach. Um die Trainigstage einzuteilen, orientieren wir uns derzeit an den Liga-Teams. Grundsätzlich steht es aber allen Mitgliedern frei, jederzeit an jedem Training teilzunehmen. Insofern ergibt sich an fast jedem Trainingstag eine bunte Mischung aus Spielern aller Teams.

Jedes Training wird in Regel durch ein Mitglied moderiert: Für die jeweiligen Anzahl und Spielstärke der Trainingsteilnehmer passend werden hierzu die Übungseinheiten in Form von Spielen durchlaufen. Das hört sich trockener an, als es ist. Der Spassfaktor kommt dabei eigentlich nie zu kurz.

Sofern Du Lust haben solltest an einem unserer Trainings teilzunehmem, bist Du herzlich eingeladen. Einfach an einem der Termine in unserem Pub aufschlagen und die Bedienung oder direkt eines unserer Mitglieder ansprechen...

Du findest

  • das A-Team: Dienstags von 18.00 Uhr bis 21.00Uhr
  • das B-Team: Dienstags von 18.00 Uhr bis 21.00Uhr
  • das C-Team: Mittwochs und jeden zweiten Montag von 18.00 Uhr bis 21:00Uhr
  • das D-Team: Donnerstags von 18.00 Uhr bis 21.00Uhr
  • das E-Team: Donnerstags von 18.00 Uhr bis 21.00Uhr
  • das F-Team: Mittwochs von 18.00 Uhr bis 21.00Uhr
 
im Shakespeare...wo sonst! {#emotions_dlg.laughing}

Sowohl der Bezirks- als auch der Landesverband bieten jeweils einen Pokalwettbewerb an. Während der NDV-Cup der wesentlich ältere ist und im 8er-Team Modus gespielt wird, ist der jüngere Bezirkspokal erst vor kurzer Zeit von den Bezirksverbänden vom Landesverband übernommen worden und wird im 4er-Team-Modus ausgetragen.

NDV Cup
wird im 8erTeam Modus gespielt (es werden also 8 Spieler pro Mannschaft benötigt - besser mehr). Der NDV Cup ist der ältere der beiden Pokale und Shakespeare hat in den letzten 20 Jahren immer zumindest eine Mannschaft gestellt. In den letzten Jahren pendelten die Teilnehmerzahlen zwischen 24 und 32 Teams, wobei meistens die größeren Teams (mindestens 6er-Liga-Team) gerne mitspielen und dementsprechend schon für ein ordentliches Niveau sorgen. Der Gewinn eben dieses Pokals 1998 mit der damit verbundenen Qualifikation für den deutschen Pokal der Pokalsieger muss man auch heute noch als größten sportlichen Erfolg des Vereins werten.

4er Team Cup (Bezirkspokal)
wird im 4er Team Modus gespielt (es werden 4 Spieler pro Mannschaft benötigt - besser mehr). Spieler von Mannschaften die oberhalb der höchsten Spielklasse des Bezirks spielen, sind von diesem Wettbewerb ausgeschlossen (also auch alle A-Team-Spieler der Shakespeare Dartists). Zusätzlich hat der Verband eine Vorrunde eingeführt, in der versucht wird die Fahrtkosten zu minimieren. Es spielen also meist drei bis vier Mannschaften (jeder gegen jeden), die von den Bezirkssportwarten nach möglichst kurzen Fahrwegen zusammengestellt werden. In der K.O.-Runde darf man dann durch den Bezirk reisen. Bevor dieser Wettbewerb den Bezirksverbänden überlassen wurden, spielten die letzten 64 oder 48 Teams niedersachsenweit das K.O.-System. Dabei wäre dann theoretisch auch ein Finale Shakespeare 1 gegen Shakespeare 2 möglich gewesen. Mit den Endrunden in den drei Bezirken (Hannover, Braunschweig und Lüneburg) qualifizieren sich nur jeweils die Gewinner der Bezirkspokale, die dann unter NDV-Obhut „round robin“ gegeneinander spielen und dadurch den niedersächsischen 4erTeam-Cup-Gewinner ermitteln.

In dieser Saison nimmt Shakespeare mit 2 Teams am NDV Cup und 5 Mannschaften am 4erTeam Cup teil.

Specials aller Teams für die Saison 2017/2018:

 

Name Team 180 HF BF LD HS
 Tobi  D  50  18
 Ratze  D  1  116      
 Tzmarty  D    114, 100    17 171 
 Tobi/Tzmarty  D        17  
 Gero  A  1      17  
 Helge  E     86    
 Gero / Buschi A / D       16  

 

...einige Specials sind auch bei den NDV-Cups (blau) erzielt worden...

und Trainingsweltmeister sind wir alle...

Wer ist Online?

Aktuell sind 267 Gäste und keine Mitglieder online

Neuste Kommentare

Team Archiv