Shakespions League

 

1. Ziel der Shakespions League ist es, innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums einen vereinsinternen Wettbewerb durchzuführen, bei dem jeder Teilnehmer einmal gegen jeden anderen Teilnehmer antritt. Anschließend spielen 10 Qualifikanten am Finalspieltag den Sieger aus.

Finaltermin Saison #4: 14. März 2020

 

2. Ein Spieltag ist in einem Zeitfenster von drei Wochen, beginnend an einem Montag und endend am Sonntag der übernächsten Woche auszutragen.

 

3. Jeder Teilnehmer bekommt eine Zahl zugeordnet, welche dann im Spielplan durch seinen Namen ersetzt wird. Die Zuordnung wurde via Onlinehilfsmittel (www.auslosungstool.de) zugelost.

 

4. Zu jedem Spieltag sind in der Regel drei Spieler zu Spieltagsgruppen zusammengesetzt, welche sich zu einem untereinander abgesprochenen Termin, innerhalb des vorgegebenen Zeitraums, im Shakespeare zum ausspielen der vorgegebenen Paarungen treffen.

 

5. Aus organisatorischen Gründen kann es auch zu Einzelpaarungen kommen.

 

6. Spieltage an denen ein Spieler zwei Spieltagsgruppen oder Einzelspielen zugeordnet ist, dann als Doppelspieltag benannt, können vorkommen, sind aber die Ausnahme.

 

7. Die Terminkoordination, Ergebnis-, Specialmeldungen und Schiedsgericht wird vom jeweils erstgenannten der Spieltagsgruppe übernommen. Im unten aufgeführten Beispiel somit Rüdiger. Sollte der erstgenannte kein echter Spieler sein, übernimmt der nächstgenannte.

Rüdiger

vs

Manuel

   

:

 

Manuel

vs

Claudia

   

:

 

Claudia

vs

Rüdiger

   

:

 

 

 

 

 

8. Spielverlegungen auf einen anderen Spieltag sollten die Ausnahme sein, sind aber in Absprache der jeweiligen Spieltagsgruppe selbstverständlich möglich. Nachholspiele sollten spätestens innerhalb des Folgespieltages ausgetragen werden. Darüber hinausgehende, nicht mit der Spielleitung abgesprochene landen zur Wertung vor dem Schiedsgericht, welche Benjamin, Björn, Tzmarty, Cedric, Jens und Gero angehören.

 

9. In der Ligaphase und in der Finalrunde wird „best of six“ gespielt, womit dann auch die Möglichkeit eines Unentschiedens mit dem Ergebnis 3:3 besteht. In den Platzierungsspielen um die Plätze 5, 7 und 9 ist der Modus „best of Five“, im Halbfinale und um Platz 3 „best of seven“ und im Finale „best of nine“. In der Relegation & dem Qualifikationsspiel zur Finalrunde ist der Modus "best of Seven".

 

10. Schreiber ist der jeweils aussetzende Spieler, am Finalspieltag der Verlierer der vorangegangenen Partie, bei Unentschieden der zweitgenannte Spieler. Die Platzierungsspiele, Halbfinals und Finale werden von freiwilligen Schreibern geschrieben. Bei einer Spieltagsgruppe mit nur 2 Spielern, organisieren die Spieler einen Schreiber in Eigenverantwortung.

 

11. Der Startspieler wird durch ausbullen ermittelt.

 

12. Specials sind High Score ab 171, High Finish ab 100, jedes Bullfinish und Lowdarts bis 21 (auch ein LD 21 ist für die meisten Spieler be- und vermerkenswert).

 

13. Die Ergebnisse der Ligaphase werden anschließend per WhatsApp über die Gruppen "Shakespeare League 1.Liga", "Shakespeare League 2.Liga Staffel 1" & "Shakespeare League 2.Liga Staffel 2" gepostet, alternativ per SMS oder E-Mail an Cedric oder Jens, welche die Tabellen aktualisieren. Die Whats App Gruppe ist "ausschließlich" zur Ergebnisübermittlung gedacht. Für Terminabsprachen, Kommentare und Small Talk bitte andere Kanäle benutzen.

 

14. Relevant für die Platzierung in der Tabelle sind in folgender Reihenfolge:

· Punkte (Sieg 2, Unentschieden 1 und Niederlage 0 Punkte)

· Legdifferenz

· Mehr gewonnene Legs

· Direkter Vergleich

· Münzwurf

15. Steigt ein Spieler in der laufenden Saison aus, werden alle seine Spiele mit 0:4 gewertet.

16. Spiele, die bis zum Finalspieltag noch nicht ausgetragen sind, werden nicht gewertet.

17. Vom Organisator werden abschließend und zeitnah die Ergebnisse, Tabellen und Specials auf der Vereinseigenen Homepage, im Mitgliederbereich veröffentlicht.

 

 

 

Das Vereinslogo

1. Ziel der Shakespions League ist es, innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums einen vereinsinternen Wettbewerb durchzuführen, bei dem jeder Teilnehmer einmal gegen jeden anderen Teilnehmer antritt. Anschließend spielen die 10 Erstplatzierten am Finalspieltag den Sieger aus.

 

2. Ein Spieltag ist ein Zeitfenster von zwei Wochen, beginnend an einem Montag und endend am Sonntag in der darauffolgenden Woche.

 

3. Jeder Teilnehmer bekommt eine Zahl zugeordnet, welche dann im Spielplan durch seinen Namen ersetzt wird. Die Zuordnung erfolgt alphabetisch nach dem Nachnamen.

 

4. Zu jedem Spieltag sind in der Regel drei Spieler zu Spieltagsgruppen zusammengesetzt, welche sich zu einem untereinander abgesprochenen Termin, innerhalb des vorgegebenen Zeitraums, im Shakespeare zum ausspielen der vorgegebenen Paarungen treffen.

 

5. Aus organisatorischen Gründen kann es auch zu Einzelpaarungen kommen.

 

6. Spieltage an denen ein Spieler zwei Spieltagsgruppen oder Einzelspielen zugeordnet ist, dann als Doppelspieltag benannt, kann vorkommen, ist aber die Ausnahme.

 

7. Die Terminkoordination, Ergebnis-, Specialmeldungen und Schiedsgericht wird vom jeweils erstgenannten der Spieltagsgruppe übernommen. Im unten aufgeführten Beispiel somit Rüdiger.

Rüdiger

vs

Manuel

   

:

 

Manuel

vs

Claudia

   

:

 

Claudia

vs

Rüdiger

   

:

 

 

 

 

 

8. Spielverlegungen auf einen anderen Spieltag sollten die Ausnahme sein, sind aber in Absprache der jeweiligen Spieltagsgruppe selbstverständlich möglich.

 

 

 

9. In der Vorrunde und in der Finalrunde wird „best of six“ gespielt, womit dann auch die Möglichkeit eines Unentschiedens mit dem Ergebnis 3:3 vorhanden ist. In den Platzierungsspielen um die Plätze 5, 7 und 9 ist der Modus „best of Five“, im Halbfinale und um Platz 3 „best of seven“ und im Finale „best of nine“

 

10. Schreiber ist der jeweils aussetzende Spieler, am Finalspieltag der Verlierer der vorangegangenen Partie, bei Unentschieden der zweitgenannte Spieler. Die Platzierungsspiele, Halbfinals und Finale werden von freiwilligen Schreibern geschrieben

 

11. Der Startspieler wird durch ausbullen ermittelt.

 

12. Specials sind High Score ab 171, High Finish ab 100, jedes Bullfinish und Lowdarts bis 21

 

13. Die Ergebnisse der Vorrundenspiele werden anschließend per Whats App über die Gruppe Shakespions League gepostet, alternativ per SMS oder E-Mail an Michael „Tzmarty“ Kull, welcher die Tabelle aktualisiert.

 

14. Relevant für die Platzierung in der Tabelle sind in folgender Reihenfolge:

· Punkte (Sieg 2:0 , Unentschieden 1:1 und Niederlage 0:2 Punkte)

· Legdifferenz

· Mehr gewonnene Legs

· Direkter Vergleich

· Münzw Normal 0 false 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Das Vereinslogo

1. Ziel der Shakespions League ist es, innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums einen vereinsinternen Wettbewerb durchzuführen, bei dem jeder Teilnehmer einmal gegen jeden anderen Teilnehmer antritt. Anschließend spielen die 10 Erstplatzierten am Finalspieltag den Sieger aus.

 

2. Ein Spieltag ist ein Zeitfenster von zwei Wochen, beginnend an einem Montag und endend am Sonntag in der darauffolgenden Woche.

 

3. Jeder Teilnehmer bekommt eine Zahl zugeordnet, welche dann im Spielplan durch seinen Namen ersetzt wird. Die Zuordnung erfolgt alphabetisch nach dem Nachnamen.

 

4. Zu jedem Spieltag sind in der Regel drei Spieler zu Spieltagsgruppen zusammengesetzt, welche sich zu einem untereinander abgesprochenen Termin, innerhalb des vorgegebenen Zeitraums, im Shakespeare zum ausspielen der vorgegebenen Paarungen treffen.

 

5. Aus organisatorischen Gründen kann es auch zu Einzelpaarungen kommen.

 

6. Spieltage an denen ein Spieler zwei Spieltagsgruppen oder Einzelspielen zugeordnet ist, dann als Doppelspieltag benannt, kann vorkommen, ist aber die Ausnahme.

 

7. Die Terminkoordination, Ergebnis-, Specialmeldungen und Schiedsgericht wird vom jeweils erstgenannten der Spieltagsgruppe übernommen. Im unten aufgeführten Beispiel somit Rüdiger.

 

Rüdiger

vs

Manuel

   

:

 

Manuel

vs

Claudia

   

:

 

Claudia

vs

Rüdiger

   

:

 

 

 

 

 

 

8. Spielverlegungen auf einen anderen Spieltag sollten die Ausnahme sein, sind aber in Absprache der jeweiligen Spieltagsgruppe selbstverständlich möglich.

 

 

 

9. In der Vorrunde und in der Finalrunde wird „best of six“ gespielt, womit dann auch die Möglichkeit eines Unentschiedens mit dem Ergebnis 3:3 vorhanden ist. In den Platzierungsspielen um die Plätze 5, 7 und 9 ist der Modus „best of Five“, im Halbfinale und um Platz 3 „best of seven“ und im Finale „best of nine“

 

10. Schreiber ist der jeweils aussetzende Spieler, am Finalspieltag der Verlierer der vorangegangenen Partie, bei Unentschieden der zweitgenannte Spieler. Die Platzierungsspiele, Halbfinals und Finale werden von freiwilligen Schreibern geschrieben

 

11. Der Startspieler wird durch ausbullen ermittelt.

 

12. Specials sind High Score ab 171, High Finish ab 100, jedes Bullfinish und Lowdarts bis 21

 

13. Die Ergebnisse der Vorrundenspiele werden anschließend per Whats App über die Gruppe Shakespions League gepostet, alternativ per SMS oder E-Mail an Michael „Tzmarty“ Kull, welcher die Tabelle aktualisiert.

 

14. Relevant für die Platzierung in der Tabelle sind in folgender Reihenfolge:

· Punkte (Sieg 2:0 , Unentschieden 1:1 und Niederlage 0:2 Punkte)

· Legdifferenz

· Mehr gewonnene Legs

· Direkter Vergleich

· Münzwurf

 

15. Vom Organisator werden abschließend und zeitnah die Ergebnisse, Tabellen und Specials auf der Vereinseigenen Homepage veröffentlicht.

 

 

 

urf

 

 

15. Vom Organisator werden abschließend und zeitnah die Ergebnisse, Tabellen und Specials auf der Vereinseigenen Homepage veröffentlicht.

 

 

 

Normal 0 false 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen der Kommentarfunktion haben sie sich die Datenschutzerklärung durchgelesen und sind mit den Bedingungen der Datenspeicherung einverstanden.