In Erinnerung an die Magnificent Seven der Saison 2017/18, die in beeindruckender Manier und verlustpunktfrei den Aufstieg des D-Teams vollzogen haben, hier nochmals der Dank an Klaus „Interface“ May, Thomas „Buschi“ Buschke, Andreas „Andy“ Franke, Tim Heber, Penny Harper, Sven „Ratze Ratajczyk, Daniel Westerfeld, Maurice „Mad House“ Friese und Stefan Liesenfeld. Ihr habt, zusammen mit Tobias „Tobi“ Bartel und Michael „Tzmarty“ Kull den Weg geebnet und die Möglichkeit geschaffen, dass ein starkes C-Team euren Erfolg in der Bezirksklasse veredeln kann.

Ihr dient als Vorbild zu einer Saison, die einen weiteren Aufstieg zum Ziel hat. Danke Euch allen, im Namen des neuen C-Teams. Die Mag Seven bleiben einmalig.

Mit dieser Bürde treten neben Tobi und Tzmarty, vier weitere Dartists in die großen Fußstapfen ihrer Vorgänger. Marc „Krümel“ Nieselski, in der vergangenen Saison ein verlässlicher A-Team Spieler der Dartists, Michael „Pacco“ Pahnke, Punktegarant des B-Teams der Vorsaison, Neuzugang Jean Pierre „Jonny“ Sacher, als ehemalige Kapitän und Leistungsträger der USG Wettbergen ins Shakes gewechselt und last, but not least, Jens „Korsar“ Plagemann, hauptamtlich bislang Pirat auf der Podbi und nun auch an der Stahlspitze für Shakespeare auf Beutezug.

Die hohe Vorgabe von Teamkapitän „Tzmarty“, die Bezirksklasse zum Saisonende mit der Tabellenführung abzuschließen, soll auch einen Namen, eine Symbolik und eine Untermalung erhalten.

Dazu treten wir an als „The Double Dirty Half Dozen“, um zum Sound von Volbeats „A Warrior´s Call“, das hochgesteckte Ziel zu erreichen

.https://www.youtube.com/watch?v=2lg_k1SwrQ0

 

(Quelle: Metrocolor)

Wir freuen uns auf tolle Abende mit unseren Mitstreitern, Freunden und Konkurrenten der Teams von Arpke (Eure Bahnhofsunterführung für Fußgänger mit dem Auto zu durchfahren, bleibt Pacco und mir unvergesslich), Dudensen B (der gemütlichste Stall, von Hannover bis Texas), Wettbergen (Pflichttermin für Jonny, an alter Wirkungsstätte), Hannover 96 D (zu Hause bei Freunden), Steelbreakers A (immer knapp, immer spitze, immer Harry), Schneeren B (mir nach, ich kenn den Weg zu Asche), Langendamm C (toller Keller, nach jedem Spiel ein Aufstieg) und Wunstorf B (wer behauptet, in Wunstorf gibt es nur Bekloppte, der irrt).

Und wenn es nachher nicht reichen sollte, ich höre schon die Skeptiker, dann werden wir am Ende der 16 Spiele sagen: „Die Saison war trotzdem super, jeder Abend war unvergesslich“, und ziehen respektvoll den Hut vor all denen, die uns in die Schranken verwiesen und uns unsere Grenzen aufgezeigt haben.

Der Weg ist das Ziel und Erfolg ein schöner Bonus.

Kommentare   

#1 Bernd Wedemeyer 2018-07-20 19:24
Einfach Klasse geschrieben,Tzmarty !!!
Good Darts C-Team

You have no rights to post comments

Wer ist Online?

Aktuell sind 1060 Gäste und ein Mitglied online

  • admin

Neuste Kommentare

Team Archiv

Nächstes C-Teamspiel