Das Hinspiel vor zwei Wochen war einmalig, die Revange machte dieses Erlebnis dann aber doch zweimalig. Unsere Gastgeber um Kapitän Basti „der Winter naht“ Schnee, empfingen uns in ihrer neuen Spielstätte an der Stadionbrücke herzlich. Am Board zeigten sich Basti, Stefan, Chris und Marcel jedoch unbarmherzig und bis in die Fingerspitzen motiviert. Mit der Unterstützung ihrer Cheerleader-Gang Nadine, Michaela und Saskia, zeigten die Roten, dass sie das Hinspiel vergessen machen wollten.

Auf die geilen Darts der 96er hatte im ersten Einzelblock lediglich „Korsar“ Jens die richtigen Antworten parat. Daniel fehlte nur knapp das letzte Wort, aber „Kurt“ und Kapitän „Tzmarty“ hatten die Frage anscheinend nicht richtig verstanden. Das neue Teammaskottchen „Aldo“, in seinem ersten Einsatz für das Team, offensichtlich ebenfalls nicht. In einem zwei Augen, zwei Augenhöhlen Gespräch gelobten sich beide Besserung und in den darauffolgenden Doppeln funzte es wieder bei den „Basdarts“. „Kurt“ checkte 2 Mal über die Mag 7 und hat damit das Aufnahmeritual doppelt erfüllt, Daniel löschte drei von "Tzmarty" aufgelegte Doppel auf Anhieb.

 

Wie geplant, verabschiedete sich Daniel zur Halbzeit und Tobi „Otze“ Bartel übernahm nach seiner beendeten Spätschicht den vierten Part der „Basdarts“. Bei 96 verzichtete Marcel im Einzel, zugunsten des Jugendspielers Tom.

Stefan spielte, wie schon im ersten Block sein A+ Game, und D-Teamler Tom zeigte in beeindruckender Weise sein großes Talent. Der „Korsar“, inzwischen Mr. Zuverlässig, sowie „Tzmarty“ hielten das Spiel aber weiter ausgeglichen. Nun kam es auf die Doppel an und ob „Aldo“ in seinem ersten Einsatz noch eine „Prinzessin“ küren durfte. „Otze“ und der „Korsar“ hatten ihren Sack in großartiger Manier schon zugemacht, als „Kurt“, beim Stand von 0:2, noch vergeblich auf die Unterstützung durch „Tzmarty“ wartete. Spät, aber nicht zu spät, stieg auch er in das Spiel ein und mit klasse Darts bogen sie gemeinsam das Spiel noch um. Die erste Prinzessin seit „Aldo“ wurde „Tzmarty“, der den "Basdarts" das entscheidende mit dem ersten Matchdart zum LD17 sicherte.

Weitere Specials waren alles andere als Mangelware. Unsere Gastgeber zeigten ein Maximum durch das große Talent Tom und einen LD 18 von Basti, bei den „Bastdarts“ schlugen neben dem LD 17 von „Kurt“ und „Tzmarty“ noch eine 180 und eine 177 vom „Korsaren“, sowie ein HF 133 von „Otze“ zu Buche.

Ein tolles Freundschaftsspiel unter wahren Freunden. Beide Vertretungen werden in ihrer Liga ein gewichtiges Wort um den Aufstieg in die Oberliga mitreden, und in Bestbesetzung sind beide Teams ein Brett. Bei den „Basdarts“ waren „Otze“ und Daniel nur in je einer Hälfte anwesend, „Summerleague“-Gewinner „Pacco“ sowie „Krümel“ frönten der Arbeit, und auch 96 konnte nicht auf sein komplettes Team zurückgreifen. Die Saison darf endlich beginnen.

Einziger Wehmutstropfen an diesem ansonsten gelungenen Abend war die Vereinsgaststätte. Es kann nicht sein, dass vor 20 Uhr die letzte Bestellung aufgenommen wird und ein Raum mit über 15 Dartern auf dem Trockenen sitzt. Die Öffnungszeiten weisen allerdings „Open End“ aus. Das ist keinesfalls ein Vorwurf an die Dartsparte, denn gerade die müssen sich mit diesem Problem regelmäßig rumärgern. Es ist Kritik am Betreiber der Vereinsgaststätte, mit der man in dieser Form nur unzufrieden sein kann.


Kommentare   
#1 Jens Plagemann 2019-08-11 15:46
Hat Spaß gemacht, Start etwas verschlafen aber Moral bewiesen und den Kampf angenommen und aus 1:3 ein 7:5 gezaubert. Die Saison darf losgehen :)
Zitieren
Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen der Kommentarfunktion haben sie sich die Datenschutzerklärung durchgelesen und sind mit den Bedingungen der Datenspeicherung einverstanden.

Wer ist Online?

Aktuell sind 370 Gäste und keine Mitglieder online

Neuste Kommentare

Team Archiv