Spieltag drei für das D-Team der Dartists vom Gutenberghof. Am Samstagabend ging es für das D-Team zum Auswärtsspiel in die Klamotte zu den neuen Dartfüchsen, die gut in die Saison gestartet sind und lediglich wie wir 4:8 gegen Lehrte verloren. Es stand also ein hartes Spiel vor uns.

Am frühen Nachmittag traf sich das Team zum Warm-Up in den heimischen Gefilden - nahezu komplett. Auf dem Weg stieg Niklas zu und das D-Team war mit allen zehn Spielern komplett. Gute Voraussetzungen um das bestmögliche aus dem Spiel herauszuholen.

D team16zu9 klein

 

In die ersten vier Einzel starteten Scarven, Frede, Cedric und Benjamin.

Scarven mit einem souveränen 3:0. Saubere (und neue) Darts spielte Scarven. Frede hielt sich an Sebastians Worte und hatte im ersten Leg die Chance auf einen LD17, überwarf aber die 85, um sie in der nächsten Aufnahme mit zwei Darts zu checken. Bis auf sein schwaches drittes Leg holte er weitere Legs und siegte 3:1. Cedric erwischte den vermutlich stärksten Gegner. Er lag schell 0:2 hinten, kämpfte sich auf 2:2 heran und ... 2:3, schade! Benni hingegen hatte leichte Startschwierigkeiten, um später aber doch 3:1 zu gewinnen. Spielstand 3:1.

In die Doppeln spielten Cedric und Benni und mussten sich den Sieg erkämpfen (3:2) sowie Frede und Scarven mit einem glatten 3:0. Spielstand zur Hälfte ein unerwartetes 5:1 für die Dartists.

Das gesamte Team stimmte dem Kapitän zu, die Aufstellung so beizubehalten.

Frede kam nicht recht ins Spiel und verlor 1:3. Cedric startete im zweiten Einzel und holte sich dieses Mal im Decider das 3:2. Somit ist das Unentschieden sicher! Benni hatte es mit Cedrics erstem Gegner zutun und spielte besser, verlor aber im fünften Leg, 2:3. Scarven tat sich ebenfalls wie sein Doppelpartner Frede schwerer, gewann aber letztlich - auch- im Decider mit 3:2 zum Spielstand von 7:3, Sieg!

Die letzten Doppel spielten sich fast wie von selbst und sowohl Benni und Cedric als auch Scarven und Frede gewannen 3:1 zum Endstand von 9:3!

Ein absolut gut erspielter Sieg mit einem Legverhältnis von 32:19, welches aber sicher nicht so ausgefallen wäre, wenn das ganze Team und der Sportwart nicht so hinter den spielenden Akteuren gestanden und es gepusht hätte. Das macht ein Team aus und vor allem stark! Weiter so!

Danke auch an die Dartfüchse für das spannende Spiel! Wir freuen uns auf das - vermutlich hart umkämpfte - Rückspiel!


Kommentare   
#1 Michael Kull 2018-11-01 16:39
Eine Erfolgsmeldung reiht sich an die nächste. Läuft bei Shakespeare.
Zitieren
Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen der Kommentarfunktion haben sie sich die Datenschutzerklärung durchgelesen und sind mit den Bedingungen der Datenspeicherung einverstanden.

Wer ist Online?

Aktuell sind 998 Gäste und ein Mitglied online

  • admin

Team Archiv

Nächstes D-Teamspiel