Im direkten Vergleich des Tabellenletzten mit dem Tabellenführer der Kreisliga 6 gab es am 14. Spieltag leider keine Überraschung. Trotz wieder mal guter Chancen das Spiel offen zu gestalten, wichen die Doppelfelder immer wieder den präzise geworfenen Darts aus. So gingen wieder erst Spiele auf die Habenseite der Shakespeare-Spieler nachdem der Gegner bereits 7 Spiele (und damit den Gesamtsieg) beisammen hatte. Am Ende hieß es 2:10 (11:33) und die Null steht weiter bei beiden Teams in der Kreisliga-Tabelle.

Großer Dank gebührt am Ende einem Wolfenbütteler Likörproduzenten und der netten Thekencrew, die sich mit vielen guten Worten um die doch in den letzten Monaten stark gebeutelten Gutenberghöfer von Tisch 200 bemühten.


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen der Kommentarfunktion haben sie sich die Datenschutzerklärung durchgelesen und sind mit den Bedingungen der Datenspeicherung einverstanden.

Wer ist Online?

Aktuell sind 445 Gäste und keine Mitglieder online

Neuste Kommentare

Team Archiv