Mit viel Enthusiasmus startete das G-Team nach längerer Pause in das am vergangenen Wochenende anstehende Heimspiel gegen TSG Egestorf A. Hatte doch Maskottchen Io im Vorfeld eine Vision, dass es endlich mit dem ersten Punktgewinn klappen würde. Leider startete die Partie gleich wieder mit zwei Niederlagen, denn weder Kapitän OL, noch „Mad-Man“ Maurice schafften es sich die ihnen gebotenen Möglichkeiten auf Doppel in ausreichender Quantität ans Board zu befördern. Nachdem auch Melina in ihrem ersten Einzel die Segel streichen musste, schaffte es zumindest Jermain parallel mit seinem Sieg auf 1:3 zu verkürzen. Unter anderem gelang ihm dabei ein 106er Finish (das mittlerweile dritte Special des G-Teams). In der Folge unterlagen die Doppel Melina/OL knapp mit 2:3 und Maurice/Jermain trotz allerbester Möglichkeiten mit 1:3. Statt des durchaus möglichen 3:3 stand es hier schon wieder 1:5 und die Mannschaft stand wieder mal zur Spielhälfte am Rande des Abgrunds. Nachdem Kapitän OL trotz solider Leistung in der zweiten Spielhälfte erneut die Doppel verweigerte und Maurice parallel 2:3 verlor, war das Kind wieder mal in den Brunnen gefallen und das Match verloren. In den verbleibenden Spielen ergab sich die Mannschaft dann in ihr Schicksal und ließ den Gegner gewähren (was am Ende des Spiels noch einige teaminterne Diskussionen befeuerte). Am Ende hieß es 1:11 und 10:34, was den tatsächlichen Verlauf des Spiels irgendwie nicht richtig wiedergibt.

Io wurde im Anschluss an das Spiel weitere Visionen untersagt und die Mannschaft wird sich beim kommenden Training wieder intensiv dem Thema Doppel widmen…


You have no rights to post comments

Wer ist Online?

Aktuell sind 778 Gäste und keine Mitglieder online

Team Archiv