In einem umkämpften Auswärtsspiel beim mit ehemaligen Bundesligaspielern gespickten B-Team von SC Diedersen Treble Bull konnten sich die Gutenberghöfer mit 7:5 durchsetzen. Damit bleibt Shakespeare mit 2 Siegen der Angstgegner des Aufstiegsfavoriten.

 

Nach der Niederlage im letzten Ligaspiel gegen Hameln, das Spiel ging 9:3 verloren, waren die Vorzeichen auch vor dem Auswärtsspiel beim Tabellenführer keine Guten. Gleich drei Spieler des A-Teams fielen aus unterschiedlichen privaten und beruflichen Gründen aus und es mussten Spieler aus anderen Mannschaften aushelfen. Dies waren Nermin, mit ihrem ersten Einsatz für das A-Team in dieser Saison, aus dem B-Team. Und Marvin, der bereits in der Hinrunde gegen Belm überzeugen konnte, aus dem C-Team.

Vor dem Spiel noch etwas im Shakespeare eingeworfen, ging es um kurz nach 17 Uhr voller Motivation nach Diedersen, wo bei Ankunft noch ein Spiel der Bundesligamannschaft, des SC Diedersen gegen den Rekordmeister DC Vegesack Bremen ausgespielt wurde. Nachdem dieses Spiel beendet wurde, konnte sich auf die noch aufgebauten Bundesligaboards eingespielt werden, welche auch für den Spieltag genutzt wurden.

In den Einzeln starteten Marcel und Jonny, welche beide starke Spiele abliefern konnten. Jonny gewann kurz und schmerzlos mit 3:0, während Marcel in einem überragendem Spiel mit 3:2 gewinnen konnte. Überraschend stand es also 2:0 nach den ersten beiden Einzeln.

Danach waren Gero und Leon an der Reihe. Leon startete mit einem starke ersten Leg in sein Spiel, verlor dann allerdings den Faden und musste sich 3:1 geschlagen geben. Gero allerdings konnte sich durchsetzen und sein Spiel für sich entscheiden.

Als letztes waren dann Marvin und Nermin mit ihren Einzeln am Start und konnten gute Leistungen abliefern. Nermin konnte sich hierbei leider dennoch nicht durchsetzen und verlor 3:0. Marvin allerdings konnte mal wieder ein starkes Spiel abliefern und sich im Decider durchsetzen.

Nach den Einzeln stand es dann 4:2 für den Außenseiter und die Doppel wurden aufgestellt. Marcel und Jonny wurden wie so oft gemeinsam aufgestellt. Leon spielte gemeinsam mit Marvin wie schon beim letzten Aushelfen Marvins. Zu guter Letzt spielten Gero und Nermin gemeinsam.

Jonny und Marcel starteten ins Doppel und haben gegen ein extrem starkes Doppel auf Diederser Seite leider das Nachsehen gehabt. Währenddessen konnten sich Gero und Nermin jedoch durchsetzen und so die Führung aufrecht erhalten.

In den nächsten Doppeln mussten diese gegen das Ausnahmedoppel der Gegner antreten und verloren auch dieses. Marvin und Leon waren zeitgleich dran und schafften es, in einem Spiel, in dem keiner der 4 Spieler eine gute Figur ablieferte, irgendwie den sechsten Punkt für Shakespeare zu sichern.

Im nächsten Spiel lieferten die beiden jüngsten Spieler des Teams, mit Marvin und Leon, ein deutlich stärkeres Spiel ab, die Gegner allerdings auch und somit ging dieses 3:0 verloren. Alles hing also am letzten Spiel von Jonny und Marcel, welche den Sieg mit ihrer Qualität sichern konnten und in bester Manier auf Doppel 1 das Spiel beendeten..

Ein großer Dank bleibt noch zu erwähnen für Marvin und Nermin, die sehr spontan ihre Aushilfe zusicherten und somit erst ein Antreten an diesem Spieltag ermöglichten. Ohne eure starke Leistung wäre dieser Sieg nicht möglich gewesn. Weiter geht es für das A-Team am 07.03.2020 beim TuS Holzhausen/Porta, hoffentlich mit dem nächsten Sieg.


You have no rights to post comments

Wer ist Online?

Aktuell sind 403 Gäste und keine Mitglieder online