Nach dem frühen Ausscheiden im 4erTeam-Cup und dem zumindest ergebnistechnisch desaströsen Saisonstart in der Kreisliga 2, wurde das zweite Auswärtsspiel beim B-Team von Northen Lenthe mit leichter Nervosität erwartet. Immerhin war das E-Team dieses mal mit der "vollen Kapelle" am Start. Einzig das Maskottchen Io fehlte aufgrund einer Überdosis Glitzerpillen (so wie es ausschaut wird die Mannschaft wohl den kompletten Rest der Saison auf Io verzichten müssen, die sich derzeit einer Entwöhnungstherapie in der Betty-Ford-Klinik unterzieht).

211029 lenthe 03

Völlig gegen den bisherigen Trend startete das E-Team richtig gut in die Partie, wobei sich sowohl Meike als auch Daniel jeweils mit 3:0 gegen ihre Gegenspieler durchsetzten.

Leider lief es in den beiden folgenden Einzeln dann nicht mehr so erfolgreich, denn sowohl Thomas als auch Kapitän OL zogen in ihren Matches leider mit 1:3 den Kürzeren, so dass es mit einem 2:2-Gesamtstand in die erste Doppelrunde ging. Hier überzeugten Melina und Meike bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt, der mit 3:1 den dritten Punkt auf die Habenseite der Hannoveraner brachte. Parallel konnten Thomas und Daniel zwar mit 1:0 in Führung gehen, mussten sich aber den immer stärker werdenden Lenthern am Ende mit 1:3 geschlagen geben. Trotzdem machte das 3:3 allen richtig Mut und man ging nur mit marginalen Änderungen in den zweiten Durchgang. Daniel konnte sich auch sein zweites Einzel sichern, während OL nach einem zwischenzeitlichen sehenswerten 108er Finish leider im fünften Leg nach zahlreichen Matchdarts an seinem Gegner scheiterte. Besser machte es dann Meike, die sich ihre Partie mit 3:2 schnappen konnte, während Thomas parallel mit 1:3 unterlag. Somit stand es 5:5 vor den letzten beiden Doppeln und jedes Endergebnis (Sieg, Niederlage und Unentschieden) war noch möglich. Es schien dann so als wenn den Shakespeare-Spielern auf der Ziellinie die Luft ausgehen würde. Daniel und OL gingen zwar mit 1:0 in Führung und hatten in der Folge in jedem Leg Checkdarts, es wollte aber kein weiterer Dart in ein korrektes Doppel, so dass man sich am Ende mit 1:3 geschlagen geben musste. Zu diesem Zeitpunkt lag auch das im ersten Durchgang so erfolgreiche Doppel Melina/Meike mit 0:2 hinten. Beide Teams standen auf Doppel und es schien nur eine Frage der Zeit, wann die Gastgeber den Sack zumachen würden. Nach einer epischen Madhouse-Schlacht war es dann aber das E-Team, was sich das Leg sicherte und auf 1:2 verkürzte. Dieser Erfolg gab den beiden Spielerinnen noch mal richtig "Oberwasser", die plötzlich das Spiel dominierten. Neben Meikes zweiter 180 des Abends fand auch Melina immer besser in die Partie, so dass die verbleibenden Legs beide an Shakespeare gingen. 

211029 lenthe 01

Das 6:6 (25:24)-Endergebnis war dann gerade für die leidgeplagten ehemaligen G-Team-Spieler endlich mal ein Grund zur Freude. Sicherlich hätte man in diesem Spiel auch mehr erreichen können, das selbe gilt aber auch klar für die Gastgeber, so dass das Unentschieden wohl das fairste mögliche Endergebnis war. Im Großen und Ganzen eine wirklich tolle Partie mit durchgängig spannendem Spielverlauf in der es phasenweise richtig knisterte. So macht Dartspielen Spaß!

Vielen Dank auch an den aufgrund weiter vorhandener Probleme mit dem Handgelenk nicht eingesetzten Malle, der sich stets um Stimmung bemühte und auch als Chalker ins Spielgeschehen eingriff. Den Einhornpokal gewannen an diesem Abend übrigens Meike (12 Legs in 4 Spielen) und Melina (6 Legs in 2 Spielen) für die meisten gewonnenen Legs im Verhätnis zu den ausgetragenen Spielen.

211029 lenthe 02

Bleibt zuletzt noch ein großes Dankeschön an die Gastgeber von Northen Lenthe für einen tollen Dartabend.


Wer ist Online?

Aktuell sind 617 Gäste und keine Mitglieder online