am vergangenen Samstag ging es für das F-Team der Gutenberghöfer zu den 96ern

Kurz zuvor wurde im Shakespeare noch angefangen, sich ein wenig warm zu werfen, was in der Clausewitzstrasse bis kurz vor Anpfiff weitergeführt wurde.

Da der Captain gen Italien verweilte, musste sich Ersatzcaptain Daniel mit der Aufstellung begnügen. Dies wurde demokratisch im Vorfeld des Spiel besprochen. So gingen die ersten Einzelspieler Rola und Daniel ins Rennen. Während Daniel sein erstes Einzel für´s F-Team mit 3:0 einfuhr, tat sich Rola etwas schwer und spielte deutlich unter seinen Möglichkeiten. So stand es am Ende 1:3 aus Sicht des Shakespeares.

Da Penni lediglich Doppel spielen wollte, gingen als nächste Gunther und Chris ans Oche. Gunther, der an einer ihm seltenen Unterhopfung litt, kam mit 0:3 unter die Räder; wobei man auch erwähnen muss, dass der Ersatzcaptain der 96er kein Blindfisch auf dem Gebiet der Pfeileschmeißer war. Chris konnte sein Einzel sehr souverän mit 3:0 über die Ziellinie.

So stand es vor den ersten Doppeln ausgeglichen 2:2

Wer ist Online?

Aktuell sind 496 Gäste und ein Mitglied online

  • Tobias

Neuste Kommentare

Team Archiv

Nächstes F-Teamspiel