Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
 

A-Team nimmt Fahrt auf !

Am vergangenen Samstag machte sich das A-Team samt Geburtstagskind Thilo auf zum Auswärtsspiel im Thessalika – Spielstätte der SpVgg V.d.K Hannover v. 1984.

Die Shakespeareakteure namens Thilo, Gero, Alex, Marc, Daniel und Imi trudelten nach und nach ein um sich auf das bevorstehende Ligaspiel vorzubereiten. Mit einem 7 zu 5 Erfolg über Wunstorf im Rücken war die Motiviation und die Erwartungen groß, heute zählbares mit nach Hause zu nehmen. Teamcaptain Alex verkündigt in der Besprechung die Aufstellung und jedem war es ins Gesicht geschrieben – WIR wollen gewinnnen!!

 

Zu den Einzeln:

Gero möchte seine starke Form sofort unter Beweis stellen und gewinnt mit 3:2 gegen Burhan. Der Präsi dominiert seinen Gegner und könnte in jedem Leg mit LD unter 19 beenden. Ob die Doppelfelder woanders hängen als im Shakespeare konnten wir nicht herrausfinden, dennoch ein klarer Sieg trotz der 2 abgegebenen Legs.

Am Board daneben läuft das Spiel Marc gegen Friedel. Marc, zurzeit wieder in ansteigender Form steht samt HF113 2:1 in Führung und hat gefühlte 24 Matchdarts. Lieber spielt er mit dem Draht und bringt dadurch Friedel zurück ins Spiel, der dieses noch zu einem 2:3 drehen konnte. Das war wirklich schade.

Daniel und Thilo spielen die nächsten Einzel und wollten den kurzzeitigen Zwischenstand von 1:1 zu Gunsten der Shakespeareakteure verbessern.

Daniel kriegt es mit Bernd zutun. Kein überragendes Scoring in diesem Spiel, Daniel ist aber eiskalt auf den Doppeln und schickt seinen Gegner mit 3 zu 0 zurück an den Tresen. Ganz klarer Erfolg für Daniel – solider Score und Premium auf den Doppeln.

Thilo , der aufgrund seines Ehrentages hoch motiviert war liegt schnell mit 0:1 zurück. Dann aber schaltet er den Turbo an, oder wie ich es gerne nenne – den Tonnenthilo. Tonnenthilo lässt dem neuen Captain der Heimmannschaft Detlef keine Chance mehr und gewinnt sein Einzel mit 3:1.

Zu guter Letzt treten dann noch die Youngsters des A-Teams an. Imi und Alex.

Imi bekommt es mit Campino zutun, ein starker Spieler, der, wenn er im Rhythmus ist schwer zu bezwingen ist. Das Spiel findet auf gutem Niveau statt. Campino häufig mit hohen Scores, die Imi aber im direkten Nachwurf immer wieder Wett machen konnte. Nach kurzem 0:1 Rückstand gewinnt Imi mit 3:1! Am Ende konsequenter auf den Doppelfeldern als sein Gegner. Verdienter Sieg.

Vom guten Auftreten seiner Mitspieler beflügelt geht Teamcaptain Alex gegen Wolfang an den Start. Alex, derzeit in seinen Einzeln nicht in bester Form unterwegs, kann das Spiel mit einem klaren 3 zu 0 für sich entscheiden! Alex nutzt die Fehler seines Gegners gut aus und lässt ihm keine Chance. Vielleicht brauchte er diesen einen Sieg im Einzel um dort auch seine Leistung wieder abzurufen! Wichtiger Sieg!

Halbzeitstand: 5:1 (17:7)

Der Zwischenstand zur Halbzeit ist einfach nur Deluxe.

Kommen wir zu den Doppeln:

Marc/Gero: Marc und Gero gewinnnen ihre Doppel mit 3:2 und 3:0. Im ersten Doppel war es ein knappes Spiel, doch im 2. Konnte man sich ganz klar durch hohen Score vom Gegner absetzen.

Thilo/Imi: Thilo und Imi müssen!! Ihr erstes  Doppel einfach nach Hause bringen. Aufmal ist der Wurm drin und man muss sich 2:3 geschlagen geben. Im 2. Doppel war nicht viel Land in Sicht, Thilo kam nicht mehr richtig ins Spiel und gegen starke Doppelgegner (Burhan und Friedel) 0:3 verloren.

Daniel/Alex: Daniel und Alex spielen ihr ersten Doppel gegen Burhan und Friedel. Wer meint nur weil die beiden ihre Einzel verloren haben müsste das ein sicherer Sieg sein, der liegt hier falsch. Burhan startet in 2 aufeinanderfolgenden Legs mit einer 180 , was einmal mit einer 100 und einmal mit einer 140 von Friedel bestätigt wurde. Da muss man erstmal hinterherkommen. Das Spiel geht mit 0:3 verloren. Höhepunkt war ein LD12 von Burhan und Friedel, das war trotz verlorenem Spiel echt schön anzusehen. (180-140-100-81BF).  Im 2. Doppel konnten Alex und Daniel das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden, schnelle 2:0 Führung, dann nicht gecheckt und den Gegner nochmal rankommen lassen. Trotzdem die Nerven beisammen gehabt und das Ding nach Hause geschaukelt.

Somit haben wir einen Endstand von 8:4 (28:20) zu unserem Gunsten. 

Das heißt weitere 2 Punkte für das A-Team der Shakespeare Dartists.

Nach dem Spiel gab es noch einen Kurzen auf Thilo und auf den Sieg, der vereinzelt noch im Shakespeare gefeiert wurde.

Diesen Samstag erwarten wir die Jungs aus Eimbeckhausen, was auf einen geilen Dartabend mit hohem Niveau und vorallem netten Leuten blicken lässt. Dort wollen wir bei heimischer Kulisse den nächsten Sieg einfahren. Bis Samstag!  

Game on.

Imi.

 

Kommentare   

0 #1 Michael Kull 2017-10-06 14:40
Glückwunsch ans Alpha-Team
"Höhepunkt war ein LD12 von Burhan und Friedel, 180-140-100-81BF"
Wenn das auf 1001 gespielt worden wäre, hätten Daniel und Alex das gepackt. VDK in deutlicher Abwärtstendenz und es wäre mit 60, 45, 26, 11 weitergegangen :P
Zitieren

Kommentar schreiben

Wer ist Online?

Aktuell sind 87 Gäste und keine Mitglieder online

Neuste Kommentare

Team Archiv

Nächstes A-Teamspiel