Shakespeare Dartists

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen bei den Shakespeare Dartists

German Masters 2017

E-Mail Drucken

alt

 

German Masters 2017

Die Saison hatte schlecht begonnen und die Teilnahme an den diesjährigen GM war damit mehr als unwahrscheinlich.

Umso überraschender die e-Mail mit der Einladung vom NDV e.V. nach Kirchheim. Ganz ehrlich ? Ich hab mich wahnsinnig gefreut,

so richtig, also alles sutsche fokussiert auf das Event im Juni.

Der Anreisetag rückte näher und via WhatsApp sind alle Teilnehmer und Gäste miteinander in Verbindung.

So langsam spürte man die Aufregung und Freude, die darin gipfelte, dass etliche Anreise-Photos posteten. Sehr gelungene Schnappschüsse kamen dabei rum und irgendwie saß man damit im sprichwörtlich gleichen Boot.

Vor Ort angekommen das übliche Hallo an alle die da so rumlungerten, auspacken, einpacken, wegpacken

.. bisschen einkaufen und ab zum Teamabend, netterweise bei uns vor der Haustür. Leider kamen nicht alle und das ist wirklich schade, zum einen weil sie ja mit eingeplant werden beim organisieren des Events und zum anderen, weil sie schlicht fehlen. Ich würde mir für die folgenden Jahre wünschen, das man entweder frühzeitig absagt (bzw. zusagt) oder (viel besser) , einfach hingeht und ein TEAM wird .. denn dieses „hei, gestern Abend war toll“ ist nahtlos in den nächsten Tag übernommen worden. Bis auf die grün-weißen (die ja bei guten Partys immer auftauchen) , war jede Postition besetzt.. DJ, Papparazzi, Unterhalter, Sänger, Tänzer, Grillmeister (Harry, my Dear, da wächst Konkurrenz ran) , Rumsteher, Waldorf & Stedler.. was das Herz begehrte wurde quasi sofort erfüllt.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 20. Juni 2017 um 12:11 Uhr
 

Die Mücke sticht wieder zu

E-Mail Drucken

Nach einem vierten Platz beim Jahresbesten-Turnier war Thilo überhaupt nicht einverstanden, sodass er beim Montagsturnier wieder voll angreifen wollte. Gesagt, getan, durch´s Hauptfeld marschiert und am Ende souverän gewonnen. Auf Platz zwei kämpfte sich Tobi vor, der ein klasse Deciderleg gegen Imi spielte und gegen Sven im letzten Leg ein HF111 auspackte. Imi komplettierte das perfekte Shakespeare-Treppchen, das letzte mal gab es das am 29.8.16 auch mit Thilo an der Spitze. Vierter wurde der Sieger von vor zwei Wochen, Sven Marco. Dank der Sommerpause und eines zehrenden Turniers am Samstag kamen nur 15 Teilnehmer zusammen, was den Spaß nicht minderte. Ein schönes Gefühl sich auch mal wieder Zeit lassen zu können und über Persönliches und den Dartsport zu diskutieren.

alt

Im Anhang wie gewohnt die Rangliste der letzten 13 Turniere, die Special-Rangliste, sowie der Turnierplan.

Für die Statistik auf Weiterlesen klicken:

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 14. Juni 2017 um 19:27 Uhr
 

Jahresbesten 2017

E-Mail Drucken

Auch in diesem Jahr (und damit bereits zum 24. Mal) trafen sich die Shakespeare Dartists zur Austragung der unter dem Namen "Jahresbesten" laufenden vereinsinternen Einzelmeisterschaft. Glücklicherweise zogen die meisten Mitglieder die Veranstaltung vor den parallel laufenden Swiss Open in Oberglatt vor, so dass es auch in diesem Jahr nicht zu menschenleeren Zuschauerrängen und verwaisten Boards kam. Wie schon im Vorjahr wurde parallel zur sportlichen Veranstaltung wieder der Grill angeworfen, wobei 2017 leider auf Grillmeister Basti (arbeitete hinterm Tresen) verzichtet werden musste. Da hieß es dann also: "Selbst ist der Mann/die Frau". Schon beim eigentlich recht frühen Eintreffen des Sportwarts gegen 13:30Uhr wurden die Boards von den anwesenden Dartspielern mit Inbrunst malträtiert, die Drähte auf Betriebstemperatur gebracht und zeitgleich auch die Servicekraft in Vollbeschäftigung versetzt. Die immer weiter hineinströmenden Massen ließen eine außerordentliche Auslastung des Turniers erwarten...

alt
Der am oberen rechten Bildrand befindliche rotumrandete Dartists-zähler ist mit "30" leider nicht ganz korrekt...

Insgesamt hatten sich 29 Teilnehmer den Termin in ihrem Kalender vorgemerkt (neuer Teilnehmerrekord). Teilnehmer 30 musste sich leider auf Nachprüfungen beim Abi vorbereiten und sagte kurzfristig ab. Die für vier Boards doch schon oppulente Anzahl an Spielern, bewegte den Shakespeare-Sportwart dann dazu in sechs Gruppen (5 Fünfer- und eine Vierergruppe) spielen zu lassen, wobei sich immer drei Gruppen zwei Boards teilten. Insgesamt waren damit 56 Partien in der Vorrunde zu absolvieren (Im Vergleich: drei 7er und eine 8er Gruppe = 91 Spiele, fünf 4er und drei 3er Gruppen = 39 Spiele), was einen ausgeklügelten Ablaufplan voraussetzte, um allzu lange Wartezeiten zu unterbinden. Die sechs Gruppensieger qualifizierten sich direkt für das Achtelfinale, während alle Zweitplatzierten die noch zwei zur Verfügung stehenden Plätze in einer Zwischenrunde in zwei Dreiergruppen ausspielten.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 12. Juni 2017 um 18:12 Uhr
 

Sven gewinnt Montagsturnier verdient

E-Mail Drucken

Warm war es vor allem beim letzten Montagsturnier. Trotz aufgebauter Ventilatoren und Lüftung, merkte man schnell dem ein oder anderen Darter die hohen Temperaturen an. Ausnahmsweise waren dadurch die Boards im Keller um einiges beliebter als oben. Auch während der Pausen machten es sich die meisten im Keller oder Biergarten gemütlich. Sportlich merkte man die Hitze durchaus auch, der ein oder andere stärker eingeschätzte Spieler musste früh die Segel streichen. Dafür gab es auf dem Siegerfoto Platz für neue Gesichter. Sven, der am Ende verdient gewann, ist nicht neu und verlor trotz Unzufriedenheit mit seinem eigenen Spiel gerade einmal drei Legs während des ganzen Turniers. Eins davon knöpfte ihm Martin im Finale ab, der sich vor allem durch seinen ruhigen Wurfstil und unfassbare Stärke auf Doppel auf den zweiten Platz dartete. Auf Platz Drei landete Bjarne, der im Hauptrundenfinale nur ganz knapp 3:2 gegen Sven verlor, im Spiel gegen Martin fehlte ihm allerdings etwas die Ruhe und Konzentration. Auf Platz Vier kämpfte sich Pacco, der bei den letzten Turnieren noch große Probleme hatte und bereits sehr früh nach Hause durfte. Dieses Mal lief es besser und so reichte es auch bester Shakespeare-Dartist zu werden.

alt

Im Anhang wie gewohnt die Rangliste der letzten 13 Turniere, die Special-Rangliste, sowie der Turnierplan.

Für die Statistik auf Weiterlesen klicken:

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 01. Juni 2017 um 10:21 Uhr
 

DBH Bezirksmeisterschaften 2017

E-Mail Drucken

In diesem Jahr beflügelte nicht nur die Nähe von Empelde zu Hannover, sondern auch die turnusmäßige Pokalverleihung des Bezirks Hannover die Shakespeare Mitglieder. Insgesamt meldeten sich 14(!) Spieler und Spielerinnen zu den DBH Meisterschaften. Mit dem unangemeldeten Gero hätten es am Ende sogar 15 Gutenberghöfer sein können, doch leider fielen am Ende noch zwei Spieler kurzfristig aus. Trotzdem wurde mit 13 Spielern ein neuer Shakespeare-Rekord für DBH Bezirksmeisterschaften aufgestellt (im Vorjahr waren es zwölf). 
Der Austragungsort lag in diesem Jahr im der niedersächsischen Hauptstadt nahegelegenen bereits oben erwähnten Ortsteil von Ronnenberg. Ausrichter Hannover 96 hatte hierfür eine kleine Halle in der Marie-Curie-Schule auserkoren, die in Kombination mit einigen weiteren Räumen für Turnierleitung, Speisen und Getränke einen angemessenen und zur Größe der Veranstaltung passenden Rahmen darstellte.

alt
Chillen vorm Turnierstart: Des Rätsels Lösung?

Nach der üblichen Warmspielphase und diversen vereinsübergreifenden Smalltalks mussten die schon mit den Hufen scharrenden Aktiven leider eine längere Wartezeit in Kauf nehmen, da es leider wieder Mal Probleme mit der Auslosung gab (die Technik streikte). Um die schon aufgewärmte Muskulatur nicht überzustrapazieren, verbrachte man die Wartezeit mit Lösen von Kreuzworträtseln, mit zu diesem Zeitpunkt noch lauwarmen Gerstenschorlen oder Fußballeinlagen direkt vor der Halle. In diesem Jahr spielten insgesamt 78 Herren, die in 13 Sechsergruppen aufgeteilt wurden. Die Shakespeare Dartists stellten mit 12 von 78 Herren insgesamt mehr als 15% des Teilnehmerfelds. Die einzelne Shakespeare-Dame hatte es insgesamt mit 16 Kontrahentinnen zu tun, die in drei Vierer- und eine Fünfergruppe aufgeteilt wurden. Gegen 12:30Uhr konnte das Turnier dann endlich beginnen.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 24. Mai 2017 um 16:17 Uhr
 



Veranstaltungen

Samstag, 24.06. - 00:00 h
NDV / BV Relegationsspiele
Veranstaltung Verband

Samstag, 24.06. - 15:00 h
Saisonabschlussfeier
Verein

Sonntag, 25.06. - 09:00 h
Terminkoordinierung DBH
Veranstaltung Verband

Sonntag, 25.06. - 11:00 h
Delegierten-Konferenz
Veranstaltung Verband

Montag, 26.06. - 19:30 h
Montagsturnier
Offenes Turnier

Samstag, 01.07. - 11:00 h
Schneerener Open 2017 (Doppel)
Offenes Turnier

Sonntag, 02.07. - 10:00 h
Schneerener Open 2017 (Einzel)
Offenes Turnier

Montag, 10.07. - 19:30 h
Montagsturnier
Offenes Turnier

Montag, 24.07. - 19:30 h
Montagsturnier
Offenes Turnier