Nach dem gestrigen 1. NDV Turnier ging es heute in Runde 2 – ebenfalls in Ahlten. An diesem Tag ändert sich der Spielmodus auf Doppel K.O. , was durch das Montagsturnier bei den Shakespeareakteuren bekannt ist.

8 Dartists haben den Weg nach Ahlten auf sich genommen: Stephan, Scarven, Cedric, Daniel, Krümel, Malte, Imi und Sol.

Nach Eintreffen am Spielort wurde in Ruhe ein Kaffee mit Milli (Grüße an Headshot) genossen und die ersten Practisedarts flogen. Gute Stimmung und hoch motiviert.

Bei den Herren gehen insgesamt 101 Teilnehmer an den Start, bei den Damen 29 und bei der Jugend sind es 18 Jungen und 4 Mädchen.

 

Stephan: „Gebrauchter Tag, Nichts getroffen und gut geschrieben“ fasste Stephan seinen Turnierverlauf zusammen. Erfahrung mitnehmen und nächstes Mal wieder angreifen!

Scarven: Im ersten Spiel musste Scarven sich mit 1:3 geschlagen geben. Das 2. Spiel konnte er nach einem 0:2 Rückstand zu einem 3:2 Sieg drehen. Das dritte Spiel verliert Scarven leider. Fazit: Etwas besseres Scoring in den Spielen und die Welt sieht ganz anders aus. In keinem Spiel deutlich verloren.

Cedric: Nach einem Freilos in Runde 1 und langer Wartezeit konnte Cedric endlich sein 1. Spiel bestreiten. Es ging gegen Scarvens Gegner der Runde 1. Dieser konnte zum Glück nicht richtig ins Spiel finden, sodass das Spiel mit 3:0 für den Shakespeare Dartist ausging. Das selbst gesetzte Ziel ein Spiel zu gewinnen wurde also sofort erreicht und Cedric wollte die nächsten Spiele aufjedenfall genießen und Spaß haben. Er hatte noch die Chance ein Spiel zu gewinnen, aber die Gegner waren konstanter und somit verlor Cedric jeweils 1:3 .

Daniel: Im ersten Spiel musste Daniel sich mit 1:3 gegen einen deutlich stärkeren Gegner geschlagen geben. Im zweiten Spiel kam es zu einem Shakespeareduell gegen Krümel. Das Glück lag am Ende auf Krümels Seite trotz diverser Matchdarts. „Krümel in dem Spiel aber auch mit einer schwachen Leistung“ , so Daniel. Endstand: 2:3.

Krümel: Nachdem Marc, aka Krümel einen desaströsen Samstag hinlegte , konnte er am Sonntag etwas Boden gut machen. Im Gegensatz zu anderen Teilnehmern mit Freilos, bestritt er sein erstes Match gegen Ziege und gewann 3:1. Danach ging es gegen Bernd Körner, angeblich in der selben Liga wie Uwe Landeck, was unglücklich 2:3 verloren ging. Im Anschluss daran kam es in der Trostrunde zum besagten Shakespeareduell. In der Spitzenform wie am Vortag, konnte Krümel es 3:2 für sich entscheiden. Trotz bester Turnierleistung endete das anschließende Spiel gegen Arsen mit 0:3 und somit das aus an diesem Turniertag.

Malte: Malte verliert sein 1. Spiel und muss im 2. Gegen Tino Obst ran. Malte ist gut drauf und kann gegen den Niedersachsenligaspieler mithalten. Starke Leistung! Im entscheidenen letzten Leg kommt Malte leider aus dem Tritt und Tino kann das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden. Das war wirklich sehr schade!

Imi: Turnierziel: 2 Siege einfahren. Mit dieser Vorrausetzung ging Imi ins Turnier. Nach einem Freilos in der 1. Runde ging es gegen Edwin aus Hameln. Viel zu nervös und wie am Vortag musste er sich im 1. Spiel mit 0:3 geschlagen geben. Den Anfang schonmal verbockt.

Im 2. Spiel lief es wesentlich besser , Score stimmt , Doppel sind okay und ein 3:1 kann verbucht werden. Das nächste Spiel hat Imi mit 3:2 gegen Christian Schobeck gewonnen , es läuft besser und das Tagesziel ist erreicht ! Im darauffolgendem Spiel zeigte Imi mal was er kann: Samt 101er Finish seinen Gegner mit 3:0 ans Board gehämmert!

Der wartende Gegner heißt Stefan Bockelmann aus Wathlingen, der auch in der selben Liga wie Imi spielt. Guter Spieler, Gute Scores! Auf den Doppeln hat er zu viel liegen lassen, sodass Steffen das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden konnte.

Die nächsten beiden Spiele, einmal gegen einen Spieler vom VFL Wolfsburg und gegen Benny Peinemann wurden beide mit 3:2 gewonnen. Diese Spiele hätten sogar deutlich ausgehen können, wenn da nicht die Doppelfelder wären …

Bestens zufrieden ging es dann gegen Volker Kletschkus. Volker zwingte ihn mit einem 3 zu 0 nieder. In diesem Spiel ist Imi nicht richtig reingekommen und Volker spielte es konstant runter!

Ende vom Lied: 9. Platz von 101 Teilnehmern der Herren und nach desaströsen Start alles rausgeholt was ging! An diese Leistung anknüpfen und weitermachen! Das hat Spaß gemacht!

sol: Die neue Jugendwartin des NDV machte sich auch auf nach Ahlten um bei den Damen anzugreifen. Vorweg liefen die beiden Jugendturniere einwandfrei und somit auch ein schöner Einstand für unsere sol.

Zum Turnier: sol marschiert durch das Teilnehmerfeld und steht Ruckzuck im Hauptrundenfinale. In diesem 1. Finale muss sie sich knapp mit 2:3 gegen Carola geschlagen geben. In der Verliererunde wartete dann Debbie die auf dem Papier deutlich mit 3:0 siegte , obwohl das Spiel ausgeglichener war.

Das heißt unterm Strich das sol den 3. Platz erreicht und hat heute nur gegen die Turniersiegerinnen von gestern und heute verloren hat. Tolle Leistung!!

Ein Dankeschön geht an die Turnierleitung und die Organisatoren des Turniers, die für einen runden Ablauf gesorgt haben! Bis zum nächsten Mal !


Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wer ist Online?

Aktuell sind 274 Gäste und keine Mitglieder online

Team Archiv

Unser Facebookauftritt

Veranstaltungen

E-Team vs Steelbreakers B
27. 04. 2018
20:00 Uhr
C-Team vs Thorny Roses C
28. 04. 2018
14:30 Uhr
Sieben Zwerge D vs D-Team
28. 04. 2018
19:00 Uhr
A-Team vs Legionäre Bergen
28. 04. 2018
19:00 Uhr
Dartskulls Basche B vs F-Team
29. 04. 2018
17:00 Uhr
Wild Rovers A vs B-Team
29. 04. 2018
19:00 Uhr
Montagsturnier
30. 04. 2018
19:30 Uhr
Maifeiertag
01. 05. 2018
0:00 Uhr
E-Team vs HDSC B
04. 05. 2018
19:00 Uhr
CD Wunstorf B vs B-Team
04. 05. 2018
19:30 Uhr

Turniere

Montagsturnier
30. 04. 2018
19:30 Uhr