Der letzte Sonntag des Monats März Anno 2019 sollte Teilen des C-Teams plus Special Guest "Andi Hannoi" noch lange in Erinnerung bleiben. Um 9:00 Uhr fand man sich bereits, nicht nur zum Schrecken des E-Teams, im Keller der Shakespeare-Hauptzentrale ein, um sich das "etwas andere" Sonntagsoutfit anzulegen. Ein weiteres Opfer des leicht verstörenden Anblicks erwischte es direkt nach Verlassen des Kellers. Eine auf dem Rad sitzende Dame, mit dem Wunsch die Straße des anliegenden Pubs zu passieren wendete promt, während dem Gesicht nackte Panik unschwer zu entnehmen war. Die dabei erhöhte Pedaltretfrequenz war das Ergebnis eines lautstarken, daraus resultierenden Gelächters Tzmarty's.

PDCHI GRP

 

Durch das leider erst hinterher begründete (aber verständliche) Fehlen Schaböö's bot sich Tzmarty als Fahrer des "Krankentransportes" an. Das Ziel - die Halle 39 in der Nordstadt Hildesheims! Hier sollten sich die bekannten Dartgrößen der PDC (u.A. James Wade, Daryl Gurney, Ian White, Rob Cross usw.) in zwei Sessions um die Trophäe der German Darts Championships 2019 und das damit einhergehende Preisgeld von 25.000 Pfund streiten.

 

 

 

Doch bevor sich des Kapitäns "KTW 2000" mit eingeschaltetem Blaulicht auf die Schnellstraßen gen Austragungsort begeben konnte, war der Besuch der Zapfsäule dringend vonnöten. Dieser Besuch wurde direkt genutzt, um nicht nur den Wagen selbst mit Sprit zu versorgen. Sämtliche Blicke der auf dem Gelände befindlichen Personen waren uns dabei gewiss!

PDCI TNK

Im Anschluss gab sich der Fahrer ungewohnt Zielsicher und steuerte ohne nennenswerte Zusatzkilometer das Gebiet der vom Dartfieber betroffenen an. Um ca. 12:00 Uhr passierten wir dann auch die Kontrollen zum Eingang. Das Ziel war erreicht. Ein Resultat, was dem äußeren Erscheinungsbild nach alles andere als selbstverständlich gewesen sein dürfte. Die Nachmittagssession bot neben den mitgegrölten Walk-On Songs dabei tollen Dartsport, bei dem sogar das perfekte Spiel in das nicht weit von uns entfernte Board geprügelt wurde! Zeugen wurden allerdings nur die "Schokolinse" und der Korsar. Der Rest befand sich draußen zum Rauchen oder besorgte neues, in größeren Mengen konsumiertes Flüssiggold.

Zur Halbzeit, also vor der Abendsession gab es die ersten Ausfallerscheinungen zur verzeichnen. Hinter den Hallen des Geschehens verrichtete der Körperlänge nach kleinste seine Notdurft inmitten des Parkplatzes. Indes entwickelte sich eine "umschriebene Form" des weiblichen Geschlechts zu seinem Lieblingswort. Nur dank helfender bzw. haltender Hände wurde "Tobi fällt von der Bordsteinkannte" nicht zur running Gag. Den zweiten Einlass gerade noch gemeistert vollbrachte es genannter sitzend samt Bierbank umzufallen.

Sportlich hatte man sich in Session 2 auf den Nordiren Daryl Gurney eingeschossen. War daran sein Walkon mitschuld? Vielleich! Mit den für Daryl eigens kreirten Fangesängen riss man den kompletten Ostflügel der Halle 39 mit in seinen Bann und trug den "Superchin" gerade in einem nervenaufreibenden Spiel gegen "Jackpott" Lewis, welcher genervt in unsere Richtung gestikulierte, mit zum Sieg und ins Finale! In diesem konnte er sich auch gegen "Rapid" Ricky Evans (Der sich als großartiger Verlierer gab) durchsetzen und fiel nach seinem Matchdart zum Turniersieg (vielleicht auch aufgrund des erneut starken Analhustens Jonny's) zu Boden.

PDCHI JNY

Ein gelungener, ereignisreicher Tag neigte sich dem Ende entgegen. In Erinnerung bleibt ein unvergessliches Event, bei dem wirklich jeder Lachmuskel nahe einem Kollaps stand, großartiger Dartsport geboten war und der Wunsch nach einer baldigen Wiederholung verblieb! Allen anderen ist der Besuch einer solchen Veranstaltung wärmstens zu empfehlen! Vielleicht in 2020 mit einem ganzen Shakespeartross und Gero auf der Bühne?! (Geburtstagsgeschenk!)

Vielen Dank an jeden Einzelnen, dass ich ein Teil dieses großartigen Tages sein durfte und speziell an Tzmarty, der sich selbstlos als Fahrer dieser zeitweise echt kranken Gruppe zur Verfügung gestellt hat!


Kommentare   
#1 Michael Kull 2019-04-18 14:07
War megageil. Aber ich frage mich noch heute, wer dieser Otze war, nach dem der Hobbit immer gerufen hatte. :D
Zitieren
Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen der Kommentarfunktion haben sie sich die Datenschutzerklärung durchgelesen und sind mit den Bedingungen der Datenspeicherung einverstanden.

Wer ist Online?

Aktuell sind 455 Gäste und keine Mitglieder online

Neuste Kommentare

Team Archiv