... wird es meistens äußerst spaßig.

Am Samstag, den 20.10.2018 kehrten die sympathischen Verbandsligakontrahenten aus Bergen in unserem geräumigen Dartkeller ein, um den fünften Spieltag einzuläuten.

Für uns verlief die bisher noch junge Verbandsligasaison durchweg erfolgreich, wobei die knappe Niederlage gegen den Tabellenführer nicht unerwähnt bleiben sollte. Ansonsten präsentiert sich das erstarkte A-Team hungrig, mutig und homogen.

Neu dazugestoßen ist der Ex-B-Teamler Sebi, der in der Vergangenheit das A-Team bereits unterstützt hat. Herzlich Willkommen, Matrose!

Die Bergener sind durchwachsen in die Saison gestartet. Personalmangel und -ausfälle plagten bis dato die niederländisch-britischen Legionäre. 

 

Auf Seiten der Dartists haben sich gleich sieben Spieler dem Neu-Alt Captain Gero zur Verfügung gestellt. Marcel R und B, Ratze, Thilo, Sebi, Alex und El Capitano sollten die magische Grenzen von sieben Punkten an jenem Tag erreichen.

Da Thilo frisch ausm Media Markt kam und noch nicht die Gelegenheit hatte, sich ausreichend warm zu spielen, verzichtete er auf den Einsatz im Einzel und legte seinen Fokus zu 100% auf die Doppel.

In folgender Reihenfolge ging es dann in die Einzel:

Marcel R - Jens

Marcel B - Carsten

Ratze - Marvin

Gero - Simon

Alex - Lucas

Sebi - John

Die erste Häfte des Spieltags gestaltete sich ziemlich ausgeglichen. Marcel R gelang es im Decider seinen sehr gut aufspielenden Konkurrenten zu bezwingen, während sein Namensvetter am Nachbarboard wenig Schwierigkeiten hatte und das Match mit 3:0 für sich entscheiden konnte.

Danach betraten Gero und Ratze das Oche, um danach das selbige mit gesenktem Haupt wieder zu verlassen. Ratze scorte gut, traf aber die Doppel nicht, 0:3. Mehr Chancen hat sich Gero durch die Hand gehen lassen, um am Ende gegen einen immer stärker werdenden Simon im fünften Leg zu verlieren.

Komplettiert wurde der dritte Punkt auf der Seite der Dartists durch Alex, der seinen Gegenüber mit 3:1 bezwang. Sebi hingegen unterlag knapp mit 2:3.

Nach kurzer Besprechung entschied sich Ratze, die Doppel auszusetzen, um Thilo den Weg frei zu machen.

 

 

Somit ergab sich folgende Konstellation für das 2vs2 Event.

Marcel B, Thilo - Marvin, Simon

Marcel R, Sebi - Jens, Lucas

Gero, Alex - Carsten, John

Marcel B, Thilo - Jens, Lucas

Marcel R, Sebi - Carsten, John

Gero, Alex - Marvin, Simon

 

Marcel und Thilo waren an diesem Abend völlig schmerzfrei. 3:1, LD 14 und ab dafür. Sebi und Marcel verlieren in einem Kampfmatch mit 2:3.

Damit stand es 4:4.

Was danach folgte lässt sich ziemlich schnell zusammen fassen: Wir gewinnen alle vier Doppel und untermauern damit unsere konstant gute Leistung. Auch wenn es an einigen Stellen knapp war, hat sich das Team den Sieg erarbeitet und verdient.

8:4 (30:19)

Natürlich ließen wir unsere Gäste nicht nach Hause fahren, ehe wir ihnen - aufgrund des verlorerenen Bierlegs -  einen Feierabendtrunk verabreicht haben.

 

Wir freuen uns auf das Rückspiel in Bergen. Bleibt so wie Ihr seid!

Game on!


Kommentare   
#1 Michael Kull 2018-10-22 17:35
Respekt. Das könnte eine tolle Saison für unsere Alphatiere werden. Belohnt Euch weiter. :-)
Zitieren
Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen der Kommentarfunktion haben sie sich die Datenschutzerklärung durchgelesen und sind mit den Bedingungen der Datenspeicherung einverstanden.

Wer ist Online?

Aktuell sind 990 Gäste und ein Mitglied online

  • admin

Team Archiv

Nächstes A-Teamspiel