Am Samstag machten sich das E-Team mit Nermin, Bernd, Merlin, Andreas und Klaus auf den Weg zu den Sieben Zwergen E in Alfeld. Treffen am Pub und noch etwas quatschen mit den anderen Teams, die gerade am Spielen waren und schon ging es um 17 Uhr im Familienbomber von Klaus nach Alfeld.
Kaum hatten wir Hildesheim überholt, war es gefühlt wie eine Beschleunigung auf Lichtgeschwindigkeit und so ging die Fahrt nach Alfeld recht schnell vorbei!
Nach einer netten Begrüßung wurde das übliche Warmspielprogramm abgespult.
Die Aufstellung war dieses Mal nicht ganz so einfach, aber man fand eine Formation, die Schneewittchen schlagen sollte.


Klaus musste gegen Timo ran und gewann klar mit 3 zu 0. Zwar kein starkes Scoring, dafür jeweils nur eine Aufnahme auf den Doppeln.
Merlin tat sich gegen Anja schwer. Es entwickelte sich ein kleiner Fight über 5 Legs! Merlin behielt die Nerven und gewann den Decider!
Danach gingen Nermin und Bernd ans Board.
Nermin, die kein gutes Gefühl hatte, konnte Karsten mit zunehmender Dauer der Partie doch Paroli bieten und gewann dann doch ihr Spiel ebenfalls mit 3 zu 2.
Bernd, der bis zu diesem Zeitpunkt der Saison im Dornröschenschlaf verbrachte, wachte auf und gewann mal locker seine erste Partie mit 3 zu 1 und das mit einem guten Spiel.
Super, 4 zu 0 nach den Einzeln!
Bei den Doppeln ging Nermin/Merlin und Klaus/Andreas an den Start:
Nermin und Merlin harmonierten gut und konnten wieder in einer knappen Partie gegen Timo und Rene die Entscheidung für sich einstreichen.
Klaus und Andreas sahen ehr blass aus. Genügend Chancen die Partie für sich zu entscheiden waren da, aber nichts wurde getroffen, so verloren sie die erste Partie des Abends gegen Anja und Karsten.
Top, 5 zu 1 zur Halbzeit für uns.
Ein Break tat allen gut, und so wurde das bestellte Essen gefuttert, geraucht und sich für die zweite Hälfte besprochen.
In der zweiten Hälfte starteten Nermin und Merlin in die Partie.
Nermin, die immer besser aufgelegte war gewann ihr Spie gegen Anja klar mit 3 zu 0. Sie sichert damit das Unentschieden ab!
Merlin verlor sein Spiel. Er war zwar gut dabei, musste sich aber dem besseren Dart von seinem Gegner Timo im 5 Leg geschlagen geben.
Die nächsten beiden Partien waren von  Klaus und Bernd:
Bernd war jetzt hellwach und machte gegen Karsten kurzen Prozess. Ein klares 3 zu 0 war der Endstand in dieser Partie, und damit hat das Dornröschen die 7. Partie auf die Habenseite der Dartists gepackt und den Sieg eingefahren!
Klaus hingegen verlor 1 zu 3. Er hatte zwar beim Stand von 1 zu 0 gegen Rene seine Chancen die Partie in seine Richtung zu ziehen, aber er vergabt diese Möglichkeiten und kassierte danach zwei eiskalte Checks von seinem Gegner.
Die letzten beiden Doppel fasse ich kurz zusammen:
Klaus und Andreas trafen wieder nichts und verloren berechtigt mit 2 zu 3.
Nermin und Merlin mochten ebenfalls spannend. Nermin nahm besagte „Eier“ in die Hand und stach mit ihren Pfeilen genau ins Eigelb der Doppel 4 zum 5 Leg und so war der Entstand 8 zu 4 mit 32 zu 21 Legs für die Dartists.
Wir bedanken uns bei wirklichen tollen Gastgebern und freuen uns auf das Rückspiel im Shakespeare!
Jetzt hieß es einsteigen und die Rückfahrt genießen. In Hemmingen sahen wir auch die Schneckenrennfahrerin aus Hildesheim, welche wir vor gut 5 Stunden überholt hatten. Wir fragten uns, ob sie im Morgengrauen wohl schon in Hildesheim sein sollte!?
Noch ein Mexikaner in der Stammkneipe auf den Sieg und dann verschwand die Elite ins heimische Bettchen!

Game on und bis Samstag um 15 Uhr gegen RDC Lehrte B


Kommentare   
#1 Michael Kull 2018-10-22 17:28
Das wahre Schneewittchennenenen in hinter den sieben Bergen war dieses Mal offensichtlich Nerminchen und ihre vier Riesen. Herzlichen Glückwunsch
Zitieren
Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen der Kommentarfunktion haben sie sich die Datenschutzerklärung durchgelesen und sind mit den Bedingungen der Datenspeicherung einverstanden.

Wer ist Online?

Aktuell sind 1340 Gäste und ein Mitglied online

  • admin

Team Archiv

Nächstes E-Teamspiel