..ungefähr so betraten die 5 F-Teamler den Pub am Sonntagabend nach dem 3:9-Erfolg gegen die Steelbrakers B aus Lehrte.

Um 15:00 Uhr trafen sich Daniel Schmolke, Gunther „Mr. Slowhand“ Volz, Christoph „Rola“ Roll, Penni Harper & Captain Lukas Siegmann in aller sonntäglichen „Frische“ im Shakespeare, um im „Papamobil“ von Daniel die Fahrt nach Lehrte anzutreten.

Nach dem Warmspielen waren es Gunther und Daniel, die die ersten Einzel bestritten.

Daniel lies, wie erwartet, nichts anbrennen und holte sein Einzel mit 0:3 nach Hause.

Gunther hatte, ganz in seiner Manier, richtig Bock am Dart spielen und gönnte sich einen 2:3-Sieg im Decider…

Rola & Lukas wollten es beiden natürlich gleichtun, doch fanden in den ersten Einzeln nicht richtig ins Spiel und mussten sich verdient mit 3:0 bzw. 3:2 geschlagen geben.

2:2 vor den Doppeln – da geht mehr!

Und da kam mehr!

Rola & Penni holten sich mit guten Scores und wenig benötigten Check-Darts ein ungefährdetes 0:3 in Ihrem Doppel und brachten das F-Team mit 2:3 in Führung.

Am anderen Board taten sich Lukas & Daniel im ersten Leg ein bisschen schwer, konnten sich aber mit zunehmender Dauer steigern und gewannen mit 1:3.

Nach einer kurzen „Lagebesprechung“ ging es in unveränderter Aufstellung in die nächsten Einzel.

Dieser Sonntag sollte noch einige Spiele bereithalten, die die Formkurve einzelner Akteure besonders wiedergab.

Die Einzelspiele von Gunther und Lukas sollten zwei davon sein.

Wenn „Mr. Slowhand“ einmal Lunte riecht…

Gunther lies seinem Gegner kaum Chancen zu checken, brachte sich mit guten Scores in Position und holte sich mit breiter Brust einen kaum gefährdeten 0:3 Sieg.

Oder um es mit seinen Worten zu sagen: „BÄÄÄÄÄÄÄÄÄMM!!!!“

Lukas machte ein ähnliches Spiel, verpasste um Millimeter ein 130er HF und holte sich ebenfalls mit einem 0:3-Sieg sein Selbstvertrauen zurück.

Auftritt Schmolke, die Erste – Kamera Läuft!

Während Rola sich am anderen Board einem Stark spielenden Sandro geschlagen geben musste, spielte Daniel sich zu Höchstform warm.

Eine 180 gegen Ihn beantwortete er bei 216 Rest mit einer 180 und checkte in der folgenden Aufnahme die 36 Rest mit dem ersten Dart – 4 Darts für 216… wer lang hat, lässt ja bekanntlich lang hängen…

Am Ende stand es also 3:7 für die Dartists vor den letzten Doppeln – der Auswärtssieg war SAFE!

Das Doppel von Rola & Penni konnte nach einer Doppelschlacht mit 1:3 gewonnen werden und brachte Punkt Nr. 8 auf das Konto der Dartists.

Auftritt Schmolke & Siegmann – die Zweite, Kamera läuft immernoch…

Mit einer 180 von Daniel, mehreren 100+ Aufnahmen von beiden und als Krönung einem LD16 im letzten Leg, holten sich Daniel & Lukas einen 0:3-Erfolg und machten den Endstand fest.

Danke auch an die Unterstützung unserer beiden nicht mitgereisten Mitglieder Basti Stiller & Christian Krause, die aus Hannover die Daumen drückten.

Nächste Woche geht es für das F-Team zum bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Barsinghausen.

Wir möchten uns ganz herzlich bei unseren Gastgebern aus Lehrte für den Sonntagnachmittag bedanken, ihr seid ‚ne coole Truppe und wir freuen uns aufs Rückspiel!

Bis dahin – Good Darts!

Luki


Kommentare   
#3 Daniel Schmolke 2018-10-23 12:24
zitiere Michael Kull:
F wie Fantastisch

"F" steht natürlich für Fuckers :P
Zitieren
#2 Klaus May 2018-10-22 12:08
Top Jungs, dann haben 6 von 7 Teams gewonnen an diesem Wochenende!
Zitieren
#1 Michael Kull 2018-10-22 10:57
F wie Fantastisch, familiär, fulminant. Ihr seid ein feiles Feam :lol:
Zitieren
Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen der Kommentarfunktion haben sie sich die Datenschutzerklärung durchgelesen und sind mit den Bedingungen der Datenspeicherung einverstanden.

Wer ist Online?

Aktuell sind 989 Gäste und ein Mitglied online

  • admin

Team Archiv

Nächstes F-Teamspiel