Es gibt nur zwei gute Gründe das an einem Samstagmorgen der Wecker um 5:20 Uhr klingelt. Entweder fliegt man in den Urlaub oder man fährt zu einem Dartturnier. Letztes Wochenende ging es um letzteres. Also stellte sich der Shakespeare Mob (bestehend aus einer Person) hochmotiviert um 5:48 Uhr an den Bahnsteig der Nordrhein-westfählischen Landeshauptstadt um drei Stunden später in der Soccerworld Steinfurt anzukommen. Gespielt wurde in 64 Gruppen, bei denen die ersten beiden Plätze in die Ko-Runde einzogen. Größtenteils wurde in Vierergruppen gespielt, aber auch in ein paar wenigen Dreiergruppen. In den Dreiergruppen gab es dann Hin und Rückspiel damit auch diese Gruppen auf sechs Spiel kommen und alle Gruppen annähernd zeitgleich fertig werden.

IMG 20190119 1307126811

Nach längerer Planungszeit und anfänglichen Personalproblemen trafen, sich am vergangenen Samstag 10 spiellustige Dartisten auf Einladung von Team Parawo aus Laatzen unter der Leitung von Patick Whyte zu einem 5er Team-Cup in der Spielstätte Treffpunkt Alt Laatzen. Der kurzfristig eingesprungene Hermann sowie Frank komplettierten die 10 benötigten Teilnehmer. Unsere beiden Newcomer Caren und Meike wurden als Team-Kapitäne demokratisch bestimmt, und schon durften die beiden ihre (Lieblings)-Mitspieler auswählen. So stellten sich für Shakes1 (Caren) Hermann, Frank, Bernd und Helge bereit. Shakes2 (Meike) wählte Nermin, Jonny, Ol und Tim.

 

Passend zum sportlichen Jahresabschluss, fanden sich am 30.12. die qualifizierten Teilnehmer des neu ins Leben gerufenen Wanderpokalturniers im Keller des Shakespeare ein.
Qualifikationsgrundlage war und ist, Teil des D-Teams der Saison 17/18 gewesen zu sein, dass den verlustpunktfreien Aufstieg geschafft hat. Außerdem sind eingeladen die Erben des Erfolgs, das momentane C-Team, welches den Aufstieg bislang in eindrucksvoller Weise zu veredeln versucht. Wer also zukünftig Teil der Erben der Mag7 sein wird, qualifiziert sich gleichfalls für kommende Auflagen des Cups.

Alle Jahre wieder war es soweit und der DBH lud zur Bezirksmeisterschaft ein. Dieses Jahr ausgerichtet von den Steelbreakers in Lehrte. Als Veranstaltungsort diente eine Sporthalle, die bei der überschaubaren Teilnehmerzahl etwas überdimensioniert wirkte und bei sommerlichen Temperaturen den ein oder anderen Spieler zum Schwitzen brachte. Von den Shakespeare Dartists nahmen 9 Herren - davon 5 vom neuen D-Team - von insgesamt 60 und eine Dame am Turnier teil. 

IMG 20180609 WA0005

Nach dem obligatorischen Einspielen und einigen Gesprächen mit anderen Dartern warteten dann die Mannen und die Frau darauf, dass der Sportwart die Namen aus der Tupperdose zog. Nach ein paar Schlucken Wasser versammelten sich dann schließlich alle Teilnehmer zur Bekanntgabe der Gruppen. Diese hielt für die Shakespeare Dartists einige Überraschungen bereit.

Der Austragungsort war die Soccerworld Steinfurt in der Nähe von Münster. Gespielt wurde in einer Kunstrasenhalle. Das war für manche das erste mal das sie überhaupt auf Kunstrasen gespielt haben (egal in welcher Sportart). Laut Veranstalter soll auch im nächsten Jahr hier ein DDV-Turnier ausgetragen werden, als Tipp für jeden der selber mal auf Kunstrasen Dart spielen möchte.

 

Samstag:

Gespielt wurde auf der Gewinnerseite best of seven und auf der Verliererseite best of five, Doppel-K.o.. Man hatte den Eindruck das dies erst kurzfristig entschieden wurde, da pro Spiel die sonst üblichen 20 Minuten einkalkuliert wurden, dadurch entstanden schnell große Verzögerungen.

EINZEL

Die Lehrter Steelbreakers luden am 15. und 16.7.2017 zum 2. Open-Air-Dart-Turnier ein. Unter den 75 Teilnehmern (66 Herren und 9 Frauen) befanden sich auch 3 Shakespeare Dartists, die am 15.7. im Einzelwettbewerb antraten. Der Verein wurde durch Scarven, Frankie und Malte vertreten. Für alle drei war es das erste Dartturnier, welches unter freiem Himmel ausgetragen wurde, dementsprechend groß war die Neugier auf die unüblichen Bedingungen.

Allen Zweifeln zum Trotz folgen die Darts überraschend gut und lagen stabil in der Luft. Natürlich wurden auch ein paar Pfeile durch die eine oder andere Windböe abgelenkt und landeten nicht, wie sonst üblich, in dem kleinen roten Feld in der Mitte der Zwanzig, doch dieses Schicksal traf alle Akteure gleichermaßen. Aufgrund des guten Wetters traten viele Teilnehmer nicht in schwarzer langer Hose an, sondern wählten ein luftigeres Outfit.

 

Regelwidrig wird sich von Frank mit Kopfdeckung eingeworfen.

Nach einer kleineren Verzögerung

Nach dem gestrigen 1. NDV Turnier ging es heute in Runde 2 – ebenfalls in Ahlten. An diesem Tag ändert sich der Spielmodus auf Doppel K.O. , was durch das Montagsturnier bei den Shakespeareakteuren bekannt ist.

8 Dartists haben den Weg nach Ahlten auf sich genommen: Stephan, Scarven, Cedric, Daniel, Krümel, Malte, Imi und Sol.

Nach Eintreffen am Spielort wurde in Ruhe ein Kaffee mit Milli (Grüße an Headshot) genossen und die ersten Practisedarts flogen. Gute Stimmung und hoch motiviert.

Bei den Herren gehen insgesamt 101 Teilnehmer an den Start, bei den Damen 29 und bei der Jugend sind es 18 Jungen und 4 Mädchen.

Wer ist Online?

Aktuell sind 489 Gäste und ein Mitglied online

  • Korsar

Team Archiv